19. Oktober 2019 / 21:31 Uhr

Premier League kompakt: Drei Punkte für Manchester City - Tottenham nur Remis gegen Schlusslicht Watford

Premier League kompakt: Drei Punkte für Manchester City - Tottenham nur Remis gegen Schlusslicht Watford

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während Manchester City am 9. Premier-League-Spieltag bei Crystal Palace mit 2:0 gewinnen konnte, kam Harry Kane mit Tottenham nicht über ein Remis gegen Schlusslicht Watford hinaus.
Während Manchester City am 9. Premier-League-Spieltag bei Crystal Palace mit 2:0 gewinnen konnte, kam Harry Kane mit Tottenham nicht über ein Remis gegen Schlusslicht Watford hinaus. © Getty Images/Montage
Anzeige

Der Samstag des neunten Premier-League-Spieltags hatte es in sich. Manchester City siegt bei Crystal Palace, Leicester City schiebt sich in die Spitzengruppe und Tottenham kommt vor heimischem Publikum nicht über ein Remis gegen den Tabellenletzten Watford hinaus.

Anzeige
Anzeige

Crystal Palace - Manchester City 0:2 (0:2)

Nach dem schlechtesten Saisonstart von Manchester City unter Pep Guardiola hat der Double-Gewinner eine überzeugende Leistung gezeigt und wieder etwas zum Rivalen FC Liverpool aufgeschlossen. Der englische Meister setzte sich am neunten Spieltag der Premier League problemlos gegen Crystal Palace mit 2:0 (2:0) durch.

Für den ersten Verfolger von Champions-League-Sieger Liverpool trafen am Samstagabend Gabriel Jesus in der 39. und David Silva in der 41. Minute. Damit verkürzte City den Rückstand auf das Team von Jürgen Klopp vorerst auf fünf Punkte. Mit einem Erfolg am Sonntagnachmittag im Derby gegen Manchester United können die Reds ihren Vorsprung wieder auf acht Zähler ausbauen.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

Tottenham Hotspur - FC Watford 1:1 (0:1)

Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur steckt weiter in der Krise, konnte aber wieder punkten. Die Mannschaft des in der Kritik stehenden Trainers Mauricio Pochettino kam gegen Tabellenschlusslicht FC Watford nur zu einem 1:1 (0:1) Unentschieden.

Bereits in der sechsten Minute traf Abdoulaye Doucouré für die Gäste, in der 86. Minute bewahrte dann Dele Alli den Champions-League-Gruppengegner des FC Bayern München vor der vierten Saisonniederlage. Die Spurs haben zwölf Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool, und nur vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Mehr vom SPORTBUZZER

Leicester City - FC Burnley 2:1 (1:1)

Der englische Meister von 2016 Leicester City besiegte den FC Burnley nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 (1:1) und klettert auf Platz drei. Chris Wood erzielte die Führung der Gäste in der 26. Minute. Jamie Vardy und Youri Tielemans erzielten die Leicester-Tore in den Minuten 45 und 74. Die von Brendan Rogers trainierten Foxes bleiben im Rennen um die Champions-League-Plätze.

FC Chelsea - Newcastle United 1:0 (0:0)

Der FC Chelsea möchte ebenfalls zurück in die Königsklasse. Die Blues bezwangen Newcastle United am Samstagnachmittag mit 1:0 an der Stamford Bridge und sicherten sich vorerst Rang vier - punktgleich hinter den Foxes. Den Treffer für die Lampard-Elf erzielte der spanische Nationalspieler Marcos Alonso in der 73. Minute. Newcastle rutscht auf Platz 18 in die Absiegszone ab.

Das sind die teuersten Sommer-Neuzugänge der Premier League 2019/20

Harry Maguire, Nicolas Pépé und Rodri sind nur drei der großen Namen, die in die Premier League gewechselt sind. Das sind die teuersten Transfers der englischen Liga.  Zur Galerie
Harry Maguire, Nicolas Pépé und Rodri sind nur drei der großen Namen, die in die Premier League gewechselt sind. Das sind die teuersten Transfers der englischen Liga.  ©

Wolverhampton Wanderers - FC Southampton 1:1 (0:0)

Der vom früheren Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl trainierte FC Southampton stoppte seinen Negativlauf. Nach drei Niederlagen in Serie kamen die „Saints“ gegen die Wolverhampton Wanderers zu einem 1:1 (0:0) Remis. Für die Gastgeber traf der Ex-Liverpooler Danny Ings in der 53. Minute. Acht Minuten später glich Raul Jimenez per Strafstoß für die ehrgeizigen Wolves aus. Southampton bleibt 17. der Tabelle, Wolverhampton rutscht auf Rang 12 ab.