08. Februar 2022 / 23:05 Uhr

Premier League kompakt: Weghorst ärgert ManUnited - Lampard verpatzt Liga-Einstand mit Everton

Premier League kompakt: Weghorst ärgert ManUnited - Lampard verpatzt Liga-Einstand mit Everton

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manchester United kam gegen den FC Burnley um Wout Weghorst nicht über ein 1:1 hinaus. Frank Lampard verlor mit dem FC Everton bei Newcastle United.
Manchester United kam gegen den FC Burnley um Wout Weghorst nicht über ein 1:1 hinaus. Frank Lampard verlor mit dem FC Everton bei Newcastle United. © IMAGO/Action Plus/PA Images/Montage
Anzeige

Manchester United patzt nach dem FA-Cup-Aus nun auch in der Liga. Ausgerechnet ein Ex-Wolfsburger ärgert den Klub von Interimstrainer Ralf Rangnick. Der FC Everton kommt in der Liga auch mit Frank Lampard nicht in Fahrt. West Ham United profitiert vom ManUnited-Remis.

FC Burnley - Manchester United 1:1 (0:1)

Erst die Blamage im FA Cup gegen Zweitligist Middlesbrough, jetzt ein Patzer gegen das abgeschlagene Schlusslicht der Premier League: Ralf Rangnick steckt mit Manchester United in der nächsten Mini-Krise. Trotz Halbzeitführung kamen die "Red Devils" beim FC Burnley nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und rutschen wegen des Siegs von West Ham United im Parallelspiel wieder von Champions-League-Rang vier auf Platz fünf ab. Paul Pogba (18.) brachte das zunächst klar überlegene United in Front. Doch aus der guten ersten Hälfte machte das Rangnick-Team zu wenig - und Burnley schlug nach Wiederanpfiff eiskalt zurück. Nach Pass des in der vergangenen Woche vom VfL Wolfsburg zu Burnley gewechselten Wout Weghorst traf Jay Rodriguez (47.) zum überraschenden Ausgleich. ManUnited schaffte auch mit dem erst in der 68. Minute eingewechselten Cristiano Ronaldo den erneuten Führungstreffer nicht mehr.

Anzeige

Newcastle United - FC Everton 3:1 (1:1)

Das Premier-League-Debüt von Frank Lampard als neuer Trainer des FC Everton ist missglückt. Der ehemalige Chelsea-Coach verlor nach 1:0-Führung beim neureichen Krisen-Klub Newcastle United noch mit 1:3 (1:1). Nach einem Eigentor von Jamaal Lascelles (36.) zur Führung der Liverpooler konterte Newcastle postwendend und profitierte dabei ebenso von einem Treffer ins eigene Netz. Diesmal war Mason Holgate (37.) der Unglücksrabe. In der zweiten Halbzeit drehten die abstiegsgefährdeten "Magpies" richtig auf: Ryan Fraser und Winter-Neuzugang Kieran Trippier (80.) sorgten dafür, dass Newcastle auf den ersten Nichtabstiegsplatz 17 springt und Norwich und Watford hinter sich lässt. Everton, das am Wochenende im ersten Spiel unter Lampard mit 4:1 im FA Cup gegen den FC Brentford gewann, wartet dagegen seit fünf Spielen auf einen Sieg und liegt als Tabellen-16. nur noch einen Zähler vor dem heutigen Gegner.

West Ham United - FC Watford 1:0 (0:0)

Jarrod Bowen hat West Ham United wieder auf einen Champions-League-Platz geschossen. Der englische Stürmer erzielte beim 1:0 (0:0) der Londoner gegen FC Watford, dem neuen Klub von Trainer-Legende Roy Hodgson, den Siegtreffer in der 68. Minute. Nach zwei Niederlagen in Folge bedeutet der Dreier für West Ham die Rückkehr auf Platz vier, da ManUnited beim FC Burnley patzte. Watford ist mit 15 Punkten aus 22 Spielen Tabellen-Vorletzter mit nunmehr drei Punkten Rückstand aufs rettende Ufer. Keine leichte Aufgabe für den 74 Jahre alten Hodgson.

Bei West Ham spielte der wegen der Misshandlung einer Katze in der Kritik stehende Profi Kurt Zouma in der Startelf. Auf einem Video, das im Internet kursierte, ist zu sehen, wie der Verteidiger des englischen Premier-League-Clubs West Ham United seine Katze wie einen Fußball tritt und mit Schuhen bewirft. In einer anderen Szene schlägt er das Tier mit der flachen Hand heftig ins Gesicht. Der 27-Jährige entschuldigte sich am Dienstag für sein Verhalten.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.