22. Januar 2022 / 18:30 Uhr

Premier League kompakt: ManUnited feiert Last-Minute-Sieg – Drohnen-Unterbrechung bei Brentford-Pleite

Premier League kompakt: ManUnited feiert Last-Minute-Sieg – Drohnen-Unterbrechung bei Brentford-Pleite

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manchester United kam dank Marcus Rashford zum späten Sieg.
Manchester United kam dank Marcus Rashford zum späten Sieg. © IMAGO/Colorsport/Getty (Montage)
Anzeige

Manchester United hat sich in letzter Sekunde den Sieg gegen Premier-League-Konkurrent West Ham United gesichert. Das Team von Trainer Ralf Rangnick springt durch den Dreier am Samstag an den "Hammers" vorbei auf Rang vier. Das Duell zwischen Brentford und Wolverhampton wurde wegen einer über dem Stadion kreisenden Drohne indes lange unterbrochen.

Manchester United - West Ham United 1:0 (0:0)

Der englische Rekordmeister Manchester United hat in der Premier League am Samstag einen wichtigen Last-Minute-Sieg gefeiert. Das Team des deutschen Trainers Ralf Rangnick gewann durch ein Tor von Marcus Rashford in der dritten Minute der Nachspielzeit mit 1:0 (0:0) gegen West Ham United und zog damit an dem Tabellennachbarn und direkten Konkurrenten um einen Champions-League-Platz vorbei.

Anzeige

Nachdem die erste Hälfte im Old Trafford ohne zwingende Torchancen auf beiden Seiten verlaufen war, investierten sowohl Man United als auch die Gäste aus London nach der Pause etwas mehr. Dennoch gab es auch in der zweiten Halbzeit nur wenig direkte Torschüsse. Erst in der Schlussphase entwickelte sich eine unterhaltsame Partie - mit dem besseren Ende für Man United. Die Vorlage zu Rashfords Tor lieferte Edinson Cavani nach einem Pass von Anthony Martial. Beide hatte Rangnick kurz vorher eingewechselt. Als Tabellenvierter haben die Red Devils nun 38 Punkte und einen Zähler mehr als West Ham United, das allerdings eine Partie mehr absolviert hat. Dahinter lauern allerdings in Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal zwei Konkurrenten, die noch einige Nachholspiele zu absolvieren haben und Man United mit Siegen einholen könnten.

FC Brentford - Wolverhampton Wanderers 1:2 (0:0)

Die Wolverhampton Wanderers haben ein kurioses Premier-League-Match für sich entschieden. Beim 2:1 (0:0)-Erfolg der Gäste beim Aufsteiger musste die Partie nach rund einer halben Stunde unterbrochen werden. Weil eine Drohne über dem Spielfeld kreiste, pausierte der Schiedsrichter die Partie für mehr als 15 Minuten und schickte die Spieler in die Kabine. Während der Unterbrechung forderte Aufsteiger Brentford seine Fans bei Twitter auf, Witze zu schicken, um sich die Wartezeit zu vertreiben. Joao Moutinho (48.) und Ruben Neves (78.) sorgten letztlich mit ihren Toren für den Dreier der "Wolves", die damit Platz acht manifestieren und den Abstand auf die internationalen Plätze auf zwei Zähler verkürzten. Brentford, für das Ivan Toney zwischenzeitlich ausgeglichen hatte (71.) und bei dem Cheftrainer Thomas Frank kurz vor dem Ende die Rote Karte erhielt, hängt dagegen auf Platz 14 fest.

Anzeige

Leeds United - Newcastle United 0:1 (0:0)

Leeds United hat im Kellerduell mit Newcastle United einen wichtigen Punktgewinn verpasst. Das Team um den ehemaligen deutschen Nationalspieler Robin Koch unterlag den neureichen "Magpies" mit 0:1 (0:0). Leeds liegt nunmehr sieben Punkte vor der Abstiegszone auf Platz 15 des Tableaus. Newcastle gelang indes der Befreiungsschlag im Tabellenkeller und verkürzte den Rückstand zum rettenden Ufer auf einen Punkt.

FC Everton - Aston Villa 0:1 (0:1)

Der FC Everton rutscht immer tiefer in die Krise. Eine Woche nach der Entlassung von Cheftrainer Rafa Benitez kassierten die "Toffees" beim 0:1 (0:1) im heimischen Goodison Park gegen Aston Villa die dritte Premier-League-Niederlage in Serie. Als Tabellen-16. befindet sich das von Interimstrainer Duncan Ferguson gecoatchte Team nunmehr vier Punkte vor einem Abstiegsplatz. Steven Gerrard und Aston Villa, das durch einen Treffer von Emiliano Buendia unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff (45.+3) zum Sieg kam, heimste indes nach vier sieglosen Pflichtspielen in Folge wieder einen Dreier ein und nistet sich als Zehnter im Mittelfeld des Klassements ein. Negativer Höhepunkt der Partie: Die Villa-Profis Lucas Digne und Matty Cash wurden von Plastikflaschen getroffen worden, die von der Tribüne auf die Spieler geworfen wurden. Beide gingen kurzzeitig zu Boden, konnten anschließend aber weiterspielen.

Weitere Partie am Premier-League-Samstag:

FC Southampton - Manchester City 1:1 (1:0)