01. Mai 2020 / 17:05 Uhr

Nach Meeting: Klubs der Premier League wollen weiterspielen - verschieben Entscheidung aber

Nach Meeting: Klubs der Premier League wollen weiterspielen - verschieben Entscheidung aber

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Premier League bleibt wegen der Coronavirus-Pandemie in der Zwangspause.
Wollen die Saison zu Ende spielen: Die Klubs der englischen Premier League. © imago images/Montage
Anzeige

Die Klubs der englischen Premier League haben sich in einem Video-Meeting darauf geeinigt, dass sie die Saison zu Ende spielen wollen. Eine endgültige Entscheidung soll aber erst getroffen werden, wenn die Politik grünes Licht für die Fortführung der Saison gibt.

Anzeige
Anzeige

Die Klubs der Premier League wollen die aktuelle Saison zu Ende spielen. Das ist das Ergebnis einer Videokonferenz am Freitag. Nach über vier Stunden sind die Verantwortlichen zu dem Entschluss gekommen, dass sie aber erst noch die Entscheidung der britischen Regierung über die neuen Corona-Regeln in der kommenden Woche abwarten wollen. Am 8. Mai soll dann entschieden werden, wie es genau weitergeht. Geplant ist jedenfalls, dass die übrigen 92 Spiele der Saison an einem neutralen Ort zu Ende gespielt werden - und die Spieler zwei Mal in der Woche getestet werden sollen.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Auf der heutigen Hauptversammlung wurden keine Entscheidungen getroffen, und die Klubs tauschten sich über die Informationen zum Projekt Neustart aus", teilte die Liga in einer Meldung mit. "Die Vereine bekräftigten ihr Engagement für den Abschluss der Saison 2019/20, die Wahrung der Integrität des Wettbewerbs und begrüßten die Unterstützung der Regierung", hieß es weiter.

Voraussetzung für die Fortführung der Saison ist die Zustimmung von Gesundheitsexperten und Politik. Die Premier-League-Vereine wurden nun über die Möglichkeiten und Bedingungen für eine Wiederaufnahme der Saison informiert werden. Die Vereine wollen ab Mitte Mai mit der Trainingsvorbereitung beginnen. Der FC Arsenal und Brighton & Hove Albion hatten bereits Anfang der Woche ihr Gelände für individuelle Trainingseinheiten geöffnet.

Agüero: "Die Mehrheit der Spieler hat Angst"

Schon länger wurde spekuliert, dass die Partien ohne Publikum an wenigen ausgewählten, neutralen Spielorten ausgetragen werden - möglicherweise nicht in Stadien, sondern auf Trainingsplätzen. Laut „The Sun“ und „Daily Mail“ gelten die Stadien von West United und Arsenal in London und das Stadion von Manchester City als wahrscheinliche Austragungsorte. Nicht alle Klubs sollen davon angetan sein. Es soll auch Stimmen aus der Liga gegeben haben, die eine Fortsetzung der Saison skeptisch sehen und befürchten, dass der Start der Spiele zu früh kommt.

Auch einige Spieler sind nicht angetan von einer Fortsetzung. Nicht nur der argentinische Nationalspieler Sergio Agüero steht einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Premier League sehr skeptisch gegenüber. "Die Mehrheit der Spieler hat Angst, weil sie Kinder und Familien haben", sagte der Stürmer von Manchester City dem argentinischen Fernsehsender El Chiringuito. Der 31-Jährige gab zu, sich auch selbst in diesem Gemütszustand zu befinden. Agüero sagte, er und seine Teamkollegen würden "ziemlich nervös und besonders vorsichtig" sein, wenn sie auf den Platz zurückkehren würden. "Wenn eine Person krank ist, werden wir denken, 'was passiert hier?'", meinte der Torjäger. Er hoffe, dass bald ein Impfstoff gefunden wird, "damit alles endet."

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Laut der BBC sollen die Fußballer für die Weiterführung der Saison zweimal pro Woche auf das Coronavirus getestet und jeden Tag auf Symptome untersucht werden. Dazu kommen strenge Hygieneregeln. Auch das Tragen einer Gesichtsmaske soll diskutiert werden. "Das ist lächerlich", sagte Murray. Er verstehe den Wunsch der Öffentlichkeit nach einer Saison-Fortsetzung: "Das muss aber auf vernünftige Weise und zur richtigen Zeit und so geschehen, dass alle sicher sind."

Niederlande und Frankreich haben Saison abgebrochen

In den Niederlanden war die Fußballsaison bereits vorzeitig abgebrochen worden. Auch die französische League 1 wird nicht fortgesetzt, nachdem das Sportministerium verkündet hat, dass bis Ende Juli selbst vor leeren Rängen keine Spiele erlaubt sind. Die Bundesliga hängt immer noch in der Luft - eine Entscheidung soll am 6. Mai fallen.