26. März 2020 / 19:33 Uhr

"Daily Mail" berichtet: Corona-Pause der Premier League wird erneut verlängert

"Daily Mail" berichtet: Corona-Pause der Premier League wird erneut verlängert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Pause in der Premier League könnte noch deutlich länger andauern.
Die Pause in der Premier League könnte noch deutlich länger andauern. © imago images/Action Plus
Anzeige

Aktuell pausieren die englischen Profi-Ligen wegen der Coronavirus-Pandemie zunächst bis Ende April. Doch diese Pause könnte noch deutlich länger werden. Wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet, ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 30. April nicht realistisch.

Anzeige
Anzeige

Die englischen Profi-Ligen könnten noch deutlich länger pausieren als zunächst vorgesehen. Erst vor wenigen Tagen wurde das geplante Datum für eine Rückkehr von den Ligachefs um einen Monat nach hinten (30. April) verschoben - kaum jemand rechnet allerdings damit, dass der Ball Ende April wieder rollen wird. Und laut der englischen Zeitung Daily Mail könnte es bald Gewissheit darüber geben. So soll es in der kommenden Woche ein Treffen zwischen den Verantwortlichen der Premier League und der English Football League (EFL; dem Dachverband von Liga 2 bis 4) geben, in dem beschlossen werden soll, die Wiederaufnahme des Spielbetriebs erneut nach hinten zu schieben.

Mehr vom SPORTBUZZER

In England ist aktuell wegen der Corona-Krise nicht an Fußball zu denken. Alle Klubs haben den Trainingsbetrieb eingestellt. Stand Donnerstagabend gibt es 9.817 Corona-Fälle auf der Insel, 474 Menschen sind gestorben. "Wir wissen, was auf uns zukommt - und wir wissen, dass das gewaltig sein wird", zitierte der Fernsehsender Sky News zuletzt einen Mediziner aus einem Londoner Krankenhaus, der anonym bleiben wollte. Aus Mangel an Kapazitäten und Ausstattung würden er und seine Kollegen künftig Entscheidungen über Leben und Tod treffen müssen - und Ressourcen nur jenen mit den größten Überlebenschancen zuweisen können.

Die Verträge von Dortmunds Mario Götze (von links), Paris' Thomas Meunier und Chelseas Willian laufen im Sommer 2020 aus. Zur Galerie
Die Verträge von Dortmunds Mario Götze (von links), Paris' Thomas Meunier und Chelseas Willian laufen im Sommer 2020 aus. ©

Blitz-Saison in der Premier League mit allen Spielen ab dem 1. Juni?

Sollte die Fußball-Pause in England erneut verlängert werden, könnte der Bericht der Zeitung Daily Telegraph immer realistischer werden. Das Blatt hatte berichtet, dass die englischen Klub-Bosse eine Blitz-Saison im Sinn haben, in der die verbliebenen neun Spieltage der Premier League ab dem 1. Juni ohne Zuschauer und im Eilverfahren über die Bühne gehen sollen - innerhalb von nur sechs Wochen könne man die Spielzeit 2019/20 so beenden und dem klaren Tabellenführer FC Liverpool um Trainer Jürgen Klopp so ganz ohne langwierige Verhandlungen am grünen Tisch den Titel überreichen. Analog dazu würden auch die nachgeordneten Ligen verfahren; in der zweitklassigen Championship stehen noch sechs Spieltage inklusive Playoffs aus.

Diese Planungen seien laut Telegraph-Recherchen nicht in Stein gemeißelt, sollen vielmehr ein "best case scenario" darstellen. Der Clou dahinter: Klappt es mit dem Gedankenspiel nach Wunsch, dann könnte die Saison 2020/21 nach einer verkürzten Sommerpause bereits am 8. August beginnen - damit würde man eine finanzielle Katastrophe der Spitzenklubs verhindern, die über besonders voluminöse Spielergehälter verfügen, darunter Liverpool oder Manchester City.