22. August 2021 / 17:08 Uhr

Premier League kompakt: Tottenham siegt bei Kane-Rückkehr – Manchester United enttäuscht in Southampton

Premier League kompakt: Tottenham siegt bei Kane-Rückkehr – Manchester United enttäuscht in Southampton

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Harry Kane kehrte bei Tottenham zurück, Paul Pogba enttäuschte mit United.
Harry Kane kehrte bei Tottenham zurück, Paul Pogba enttäuschte mit United. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Erfolgreicher Sonntagnachmittag in der Premier League für die Tottenham Hotspur. Bei der Rückkehr des umworbenen Harry Kane gewannen die Spurs in Wolverhampton. Manchester United enttäuschte hingegen beim FC Southampton.

Wolverhampton Wanderers – Tottenham Hotspur 0:1 (0:1)

Sonntagnachmittag, 16.33 Uhr deutscher Zeit: Harry Kane betritt im Trikot der Tottenham Hotspur den Platz. Der Kapitän der Nordlondoner kehrte beim 1:0-Sieg in der Premier League auswärts bei Wolverhampton am Sonntag in den Kader der Spurs zurück und stach rund 20 Minuten Spielzeit in die Uhr. Bereits ohne Kane auf dem Feld leitete die Mannschaft von Trainer Nuno Espirito Santo alles für den ersten Saisonerfolg in die Wege. Dele Alli schoss schon in der 9. Minute per Foul-Elfmeter das entscheidende Tor.

Anzeige

Gegen den Ex-Klub von Spurs-Coach Nuno zeigten die Londoner keinen besonders souveränen Auftritt. Die "Wolves"-Angreifer Adama Traore und Raul Jimenez stellten die Gäste-Abwehr immer wieder vor Probleme. Die Gastgeber leisteten sich ihrerseits aber den entscheidenen Fauxpas in Person von Torhüter José Sa. Der Portugiese holte Alli im Strafraum von den Beinen, der Getroffene selbst erzielte den goldenen Treffer. Die Wolves versuchten in der Folge vieles, scheiterten im letzten Drittel aber immer wieder. In der 72. Minute war es dann soweit: Der wechselwillige Kane wurde unter Applaus und Gesängen ("Er ist einer von uns") der Spurs-Fans eingewechselt. Kane verpasste einige Minuten vor dem Ende sogar noch die Entscheidung, scheiterte aber an Sa (81.). Auch so durfte die Nuno-Truppe am Ende über den ersten Sieg in der Saison jubeln.

FC Southampton – Manchester United 1:1 (1:0)

Enttäuschender Auftritt der Red Devils: Manchester United konnte am Sonntag nicht an den furiosen Saisonstart gegen Leeds United (5:1) anknüpfen und hat nur 1:1-Unentschieden gegen den FC Southampton gespielt. Die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer lag auswärts im St.-Mary's-Stadion nach einem Eigentor von United-Profi Fred (30.) sogar lange zurück. Im zweiten Durchgang rettete Youngster Mason Greenwood aber immerhin einen Punkt (55.).

United hatte zwar über weite Strecken der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, kam allerdings nur selten gefährlich ins letzte Drittel. Die beste Chance für die Red Devils verpasste Kapitän Harry Maguire, der nach einem Freisto nur die Latte traf. Und das rächte sich: In einer guten Phase der "Saints" kombinierten sich die Gastgeber vor den United-Strafraum, wo Che Adams abzog. Der Schussversuch wurde dann allerdings unhaltbar von Fred ins eigene Tor gelenkt. Proteste von Bruno Fernandes, in der Tor-Entstehung gefoult worden zu sein, führten ins Nichts.

Auch in Durchgang zwei mühten sich die Gäste in der Offensive. Nach knapp einer Stunde sorgte Greenwood dann aber für den "Bottle-opener", wie der Engländer zu sagen pflegt: Nach feiner Kombination zwischen Paul Pogba und Fernandes schob Greenwood zum 1:1 ein (55.). United war nun – auch durch die Hereinnahme von Ex-BVB-Star Jadon Sancho – aufgeweckt und hatte durch Pogba (59.), Greenwood (64.) und Fernandes (66.) gute Chancen, drei Punkte mit nach Manchester zu nehmen. Auch Southampton hatte durch Adam Armstrong noch eine gute Gelegenheit auf den Siegtreffer (74.). Letztlich blieb es aber bei der Punkteteilung.