08. November 2019 / 17:53 Uhr

Premier-League-Kracher: Man City muss auf Torwart Ederson verzichten - Liverpool-Coach Klopp fordert Mut

Premier-League-Kracher: Man City muss auf Torwart Ederson verzichten - Liverpool-Coach Klopp fordert Mut

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klopp oder Pep Guardiola - wer gewinnt das Duell der Spitzenklasse in der Premier League? 
Jürgen Klopp oder Pep Guardiola - wer gewinnt das Duell der Spitzenklasse in der Premier League?  © imago images/Action Plus/montage
Anzeige

Es ist das Topspiel in England: Manchester City trifft auf den FC Liverpool. Während City-Coach Guardiola auf seinen Stammtorhüter verzichten muss und sich Sorgen um die Sicherheit im Anfield, wünscht sich Klopp einen mutigen Auftritt seiner Truppe.

Anzeige
Anzeige

Es ist ein Duell der Spitzenklasse: Am Sonntag (17.30 Uhr, Sky) empfängt der FC Liverpool Manchester City. Der Tabellenführer der Premier League trifft auf den Titelverteidiger. Die Elf von City-Coach Pep Guardiola reist mit sechs Punkten Rückstand an die Anfield Road. Mit einem Sieg kann die Mannschaft von Jürgen Klopp den Vorsprung weiter ausbauen. Von einer Vorentscheidung durch die Partie will aber noch keiner sprechen. "Man darf Spiele nicht größer machen als sie ohnehin schon sind", betont Klopp am Freitag.

„Egal wie die Partie ausgehen wird, das Duell wird die Meisterschaft nicht vorzeitig entscheiden“, meinte auch Manchester City-Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan. Doch die Reds sind in bestechender Form - sie haben bis auf ein Remis gegen Manchester United bislang alle Ligaspiele gewonnen. "Liverpool spielt in dieser Saison den bisher konstanteren Fußball", erkannte auch Gündogan an, der aber genauso von der Qualität seines Teams weiß. Den letzten Sieg in Liverpool konnte City vor 16 Jahren feiern.

Guardiola gegen Klopp: Alle Duelle

Pep Guardiola gegen Jürgen Klopp: Bisweilen hieß das taktisches Genie gegen Leidenschaft. Bayern gegen Dortmund, Manchester City gegen Liverpool - langweilig war es nie, wenn die beiden Trainer-Stars aufeinander trafen. Wir führen durch das Trainerduell Pep gegen Kloppo und zeigen alle Spiele. Zur Galerie
Pep Guardiola gegen Jürgen Klopp: Bisweilen hieß das taktisches Genie gegen Leidenschaft. Bayern gegen Dortmund, Manchester City gegen Liverpool - langweilig war es nie, wenn die beiden Trainer-Stars aufeinander trafen. Wir führen durch das Trainerduell "Pep" gegen "Kloppo" und zeigen alle Spiele. ©
Anzeige

Ederson fällt verletzt aus

Ausgerechnet jetzt muss Guardiola auf seinen Stammtorhüter Ederson verzichten. Der Keeper war beim Champions League Spiel bei Atlanta Bergamo am Mittwoch zur Halbzeit angeschlagen ausgewechselt worden. Für das Topspiel in der Liga ist er noch nicht wieder einsatzbereit. Wie lange Ederson ausfällt, konnte Guardiola nicht sagen. Im Tor wird jetzt Claudio Bravo stehen. „Wir haben den Ligapokal dank Claudio gewonnen. Er ist ein außergewöhnlicher Keeper", betonte der City-Coach. Gegen Bergamo wurde Bravo zur Halbzeit eingewechselt, hatte nach einer Notbremse dann aber die Rote Karte gesehen. Abwehrspieler Kyle Walker musste beim 1:1 für die letzten Minuten ins Tor.

Mehr vom SPORTBUZZER

Klopp fordert ganzes Stadion in Topverfassung

Für Jürgen Klopp steht die Qualität des Gegners aber außer Frage. Er weiß, dass es ein spannendes Fußballspiel werde. "Aber ich bin mir nicht sicher, für wen. Für die Trainer aus taktischer Sicht oder für die Fans aus spektakulärer Sicht", ergänzte der Liverpool-Coach. Sicher ist er sich aber in einer Sache: Wenn seine Elf gegen City gewinnen will, braucht sie Mut. "Wenn du gegen ManCity nicht mutig bist, hast du keine Chance."

Daher forderte er nicht nur sein Team, sondern das ganze Stadion auf, in Topform zu sein. Die Fans sollen möglichst früh ins Stadion kommen, um die Mannschaft schon beim Aufwärmen zu unterstützen. "Jeder im Stadion muss in absoluter Topverfassung sein. Auch die Jungs, die die Hotdogs verkaufen", so Klopp.

LFC-Coach Klopp über Plan mit zwei Teams in 24 Stunden zu spielen

Guardiola sorgt sich um Sicherheit im Anfield

Guardiola sprach derweil von Bedenken bezüglich der Sicherheitslage im Anfield. City hatte dort schon einmal intensive Szenen erlebt: Im April 2018 vor dem Champions-League-Viertelfinale hatten Liverpool-Fans den Mannschaftsbus von Manchester City mit Feuerwerkskörpern und Flaschen beworfen. „Hoffentlich passiert das nicht noch mal“, so Guardiola. Berichten zufolge hatten Fans in den Sozialen Netzwerken erneut zu einem "Busempfang" aufgerufen. „Die Polizei wusste das vor dem Champions-League-Spiel und hat nichts gemacht“, meckerte Guardiola. „Ich weiß nicht, ob sie jetzt etwas tun.“

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN