14. Mai 2021 / 10:27 Uhr

Internationale Pressestimmen zum BVB-Pokalsieg: Haaland und Sancho "demontieren Leipzig"

Internationale Pressestimmen zum BVB-Pokalsieg: Haaland und Sancho "demontieren Leipzig"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Presse feiert nach dem Pokalsieg des BVB insbesondere Erling Haaland (l.) und Jadon Sancho.
Die Presse feiert nach dem Pokalsieg des BVB insbesondere Erling Haaland (l.) und Jadon Sancho. © IMAGO/Matthias Koch/Screenshot/Süddeutsche/Krone/DailyMail (Montage)
Anzeige

Borussia Dortmund ist zum fünften Mal DFB-Pokal-Sieger. Der BVB sicherte sich den Titel nach Doppelpacks seiner jungen Supertalente Erling Haaland und Jadon Sancho. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über die internationalen Pressestimmen.

Anzeige

Auch dank seiner überragenden Jungstars Erling Haaland und Jadon Sancho hat Borussia Dortmund den fünften DFB-Pokal-Erfolg seiner Vereinsgeschichte eingefahren. Der 20 Jahre alte Norweger und der 21-jährige Engländer glänzten als Doppelpacker und gehörten neben Kapitän Marco Reus beim 4:1 (3:0) über RB Leipzig zu den besten Spielern im Berliner Olympiastadion.

Anzeige

Klar, dass die internationale Presse bei der Berichterstattung über das Pokalfinale vor allem die beiden bei sämtlichen europäischen Spitzenklubs heiß begehrten Top-Talente im Visier hat. "Haaland und Sancho zerstören RB Leipzig", schrieb etwa die portugiesische A Bola. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über die internationalen Pressestimmen.

Kicker (Deutschland): "Borussia Dortmund ist zum fünften Mal DFB-Pokalsieger. Das Finale in Berlin gewannen die Schwarz-Gelben im leeren Olympiastadion gegen RB Leipzig deutlich mit 4:1. Auf beiden Seiten hätten noch deutlich mehr Tore fallen können."

Bild (Deutschland): "POTTmund-Party! BVB holt dank Hammer-Halbzeit den Pokal - Nagelsmann tobt auf der Bank."

"Dortmund krönt Serie großartiger Auftritte"

Süddeutsche Zeitung (Deutschland): "Im DFB-Pokalfinale gegen Leipzig krönt Borussia Dortmund die Serie großartiger Auftritte unter Trainer Edin Terzic und siegt 4:1 - Julian Nagelsmann tritt ohne Titel aus Leipzig ab."

Daily Mail (Großbritannien): "Borussia Dortmund triumphiert im deutschen Pokal-Finale, nachdem Doppelpacks von Jadon Sancho und Erling Haaland Leipzig bezwingen und die Hoffnungen von Julian Nagelsmann zerstören, vor seinem Wechsel zu Bayern München einen Titel zu gewinnen"

BVB in der Einzelkritik gegen RB Leipzig

Der BVB in der Final-Einzelkritik gegen RB Leipzig. Zur Galerie
Der BVB in der Final-Einzelkritik gegen RB Leipzig. ©

The Sun (Großbritannien): "Cup for it! Sancho und Haaland demontieren Leipzig und ballern Dortmund zum DFB-Pokalsieg"

Haaland ein "unersättlicher Cyborg"

L'Equipe (Frankreich): "Erling Haaland, dieses norwegische Wunderkind, hat im DFB-Pokalfinale wieder gezeigt, wie unverzichtbar er geworden ist – auch dank des anderen, englischen, Wunderkindes Jadon Sancho. Haaland verspottete mit seinem Können eines unersättlichen Cyborgs den armen Leipziger Dayot Upamecano."

Kronen Zeitung (Österreich): "Es war nicht der Abend von Dayot Upamecano! Der Defensiv-Star von RB Leipzig, der im Sommer zum FC Bayern München wechseln wird, gab im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund (1:4) keine gute Figur ab. Vor allem BVB-Knipser Erling Haaland ließ den Franzosen einige Male richtig alt aussehen."

Marca (Spanien): "Haaland und Sancho sichern Dortmund den fünften deutschen Pokal - Nagelsmann verabschiedet sich aus Leipzig, um die Bayern zu trainieren"

"Haaland sichert sich seinen ersten Titel"

Sport (Spanien): "Haalands Dortmunder gewinnen ihren fünften Pokal. Der Norweger führt sein Team mit einem Doppelpack zum Sieg gegen Leipzig und sichert sich seinen ersten Titel. Ist es auch bereits der letzte? Nur er weiß, wo er kommende Saison spielen wird."

VG (Norwegen): "Erling Braut Haaland (20) kann sich als deutscher Pokalsieger bezeichnen und sich mit dem Titel des ersten norwegischen Torschützen in einem deutschen Pokalfinale schmücken."