26. Mai 2019 / 00:42 Uhr

Internationale Pressestimmen zum DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern: "Furiose Münchner Art"

Internationale Pressestimmen zum DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern: "Furiose Münchner Art"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski lässt die Muskeln spielen. Der Pole war beim 19. DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern gegen RB Leipzig einer der Schlüsselspieler. Das würdigt auch die internationale Presse. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst die Reaktionen zusammen.
Robert Lewandowski lässt die Muskeln spielen. Der Pole war beim 19. DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern gegen RB Leipzig einer der Schlüsselspieler. Das würdigt auch die internationale Presse. Der SPORTBUZZER fasst die Reaktionen zusammen. © dpa
Anzeige

Der FC Bayern München ist zum 19. Mal Sieger des DFB-Pokals und besiegt RB Leipzig im Finale von Berlin klar. Der Triumph des Rekord-Pokalsiegers wurde im In- und Ausland auch von der Presse genau verfolgt. Wie reagieren die internationalen Medien auf den FCB-Erfolg? Der SPORTBUZZER zeigt die Pressestimmen. 

Anzeige
Anzeige

Niko Kovac bedankte sich mit einem Megafon bei den jubelnden Fans, die Spieler hüpften mit dem Pokal im Konfettiregen. Der Trainer hat mit dem FC Bayern den Angriff von RB Leipzig abgewehrt und sein erstes Jahr in München mit dem Double gekrönt. Eine Woche nach der 29. deutschen Meisterschaft gewannen die Bayern am Samstagabend mit einem 3:0 gegen die Sachsen auch zum 19. Mal den DFB-Pokal. Ein brillanter Kopfball (29. Minute) und ein Konter-Tor von Robert Lewandowski (85.) sowie eine Einzelaktion von Kingsley Coman (78.) entschieden ein packendes Finale.

Wie wird das zwölfte Double des FCB im In- und Ausland wahrgenommen? Der SPORTBUZZER hat die Reaktionen der internationalen Presse zusammengefasst und die Schlagzeilen und Artikel aus Süddeutscher Zeitung, Bild, Daily Mail & Co. zusammengetragen. Von Begeisterung über den Treffer von Coman über Ehrfurcht vor der in entscheidenden Momenten präzisen Münchner Angriffsmaschinerie bis hin zu Enttäuschung über RB Leipzig ist alles vorhanden.

Pressestimmen zum DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern: "Furiose Münchner Art"

Robert Lewandowski lässt die Muskeln spielen. Der Pole war beim 19. DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern gegen RB Leipzig einer der Schlüsselspieler. Das würdigt auch die internationale Presse. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst die Reaktionen zusammen. Zur Galerie
Robert Lewandowski lässt die Muskeln spielen. Der Pole war beim 19. DFB-Pokal-Sieg des FC Bayern gegen RB Leipzig einer der Schlüsselspieler. Das würdigt auch die internationale Presse. Der SPORTBUZZER fasst die Reaktionen zusammen. ©
Anzeige

Robert Lewandowski und Manuel Neuer waren die Matchwinner des FC Bayern

Leipzig präsentierte sich in der lange Zeit ausgeglichenen Partie als Gegner auf Augenhöhe. Nach einer starken Anfangsphase des Herausforderers hatten die Bayern aber Vorteile und verdienten sich den letztendlich deutlichen Sieg.

Mehr zum Pokalsieg des FC Bayern

Neben Doppel-Torschütze Lewandowski war Nationaltorhüter Manuel Neuer der Matchwinner. Der 33-Jährige rettete nach sechswöchiger Verletzungspause zweimal glänzend und rechtfertigte damit das Vertrauen von Kovac. „Besser hätte man das Drehbuch gar nicht schreiben können“, sagte Neuer. „Für uns alle war es wichtig, die Saison so abzuschließen, dass wir Doublesieger sind.“

74 322 Zuschauer im ausverkauften Berliner Olympiastadion sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse. Vor allem die Trainer standen im Blickpunkt: Kovac, der nach dem Triumph mit Eintracht Frankfurt sein zweites Pokalfinale in Serie gewann, stärkte als Double-Sieger seine Position. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kündigte nach der Partie an, dass Kovac auch nächste Saison Trainer bleiben werde: „Ja, aber das haben wir eigentlich nie infrage gestellt“, sagte er.

DFB-Pokal-Finale: So feiert der FC Bayern das Double in Berlin

Der FC Bayern bejubelt nach dem 3:0-Sieg über RB Leipzig den 19. Pokalsieg und das zwölfte Double der Vereinsgeschichte. So feierte der FC Bayern den DFB-Pokal-Triumph in Berlin. Zur Galerie
Der FC Bayern bejubelt nach dem 3:0-Sieg über RB Leipzig den 19. Pokalsieg und das zwölfte Double der Vereinsgeschichte. So feierte der FC Bayern den DFB-Pokal-Triumph in Berlin. ©

Kovac bedankt sich mit Megafon bei den Fans: "Nicht einfach in unserem Trainer-Job"

Kovac bedankte sich mit einem Megafon bei den Fans. „Ich weiß, dass es nicht einfach ist in unserem Trainer-Job. Deswegen ist so ein Titel sehr schön, sehr wichtig“, sagte Kovac später. „Die beiden Titel haben uns recht gegeben, dass wir gut gearbeitet haben.“

Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick dagegen konnte in seinem letzten Spiel auf der Trainerbank nicht den erhofften ersten großen Titel mit RB zehn Jahre nach der Vereinsgründung feiern. „Das ist eine große Enttäuschung“, sagte Vorstandschef Oliver Mintzlaff. „Wenn du hier bist, willst du das Spiel auch gewinnen.“ Keeper Peter Gulasci sagte: „Wir sind momentan noch enttäuscht. Es ist schwer zu verkraften.“

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Pokal-Finale gegen RB Leipzig

Der FC Bayern München ist zum 19. Mal in seiner Vereinsgeschichte DFB-Pokalsieger. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt in der Einzelkritik, welche Bayern-Stars im Endspiel gegen Leipzig besonders gut drauf waren - und wer nicht. Zur Galerie
Der FC Bayern München ist zum 19. Mal in seiner Vereinsgeschichte DFB-Pokalsieger. Der SPORTBUZZER zeigt in der Einzelkritik, welche Bayern-Stars im Endspiel gegen Leipzig besonders gut drauf waren - und wer nicht. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN