05. Juni 2022 / 11:38 Uhr

Internationale Pressestimmen zum DFB-Remis in Italien: "Flicks kleiner FC Bayern läuft noch nicht rund"

Internationale Pressestimmen zum DFB-Remis in Italien: "Flicks kleiner FC Bayern läuft noch nicht rund"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das DFB-Team holte in Italien ein 1:1-Unentschieden. Die Pressestimmen zum Nations-League-Auftakt. 
Das DFB-Team holte in Italien ein 1:1-Unentschieden. Die Pressestimmen zum Nations-League-Auftakt.  © IMAGO / AFLOSPORT / Screenshots (Montage)
Anzeige

Das Unentschieden der DFB-Auswahl in Italien zum Start der Nations League hat europaweit Reaktionen hervorgerufen. Während Joshua Kimmich aus deutscher Sicht als "Retter" gefeiert wird, sorgte auf Seiten der Hausherren der 18-jährige Wilfried Gnonto für Schlagzeilen. Hier sind die internationalen Pressestimmen zum Spiel.

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem 1:1 (0:0) gegen Italien in Bologna in die neue Nations-League-Saison gestartet. Während die Squadra Azzurra nach der verpassten WM-Qualifikation und dem klaren 0:3 im "Finalissima" gegen Argentinien laut dem österreichischen Kurier ein "Achtungserfolg" gelang, verpasste es Bundestrainer Hansi Flick, auch in seinem zehnten Spiel einen Großen zu schlagen. Aber: Unter dem ehemaligen Coach des FC Bayern ist das DFB-Team nach wie vor ungeschlagen. Der SPORTBUZZER, das Sportportal des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), liefert die Pressestimmen im Überblick:

Anzeige

Deutschland:

Bild: "Auch Flick schlägt die Großen noch nicht! Deutschland wird mit der Nations League einfach nicht warm! Zum Start der neuen Saison gibt es bei 28 Grad in Bologna ein 1:1 gegen Italien. Nach den mageren Ausbeuten 2018/19 (zwei Punkte aus vier Spielen) und 2020/21 (zwei Siege aus sechs Partien) also wieder kein Sieg zum Auftakt."

Kicker: "Kimmichs schnelle Antwort: Deutschland spielt beim Nations-League-Auftakt 1:1 in Italien. Die zunächst dominante DFB-Auswahl geriet im zweiten Durchgang in Rückstand, fand aber die schnelle Antwort."

Süddeutsche Zeitung: "Noch mal gut gegangen. Im zweiten echten Härtetest spielt das Team von Hansi Flick erneut 1:1. Joshua Kimmich gelingt gegen Italien noch der Ausgleich und verhindert so die erste Niederlage unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick."

Anzeige

FAZ: "Deutschland noch nicht in WM-Form. Die neu formierte Squadra Azzurra liefert dem DFB-Team einen echten Härtetest. Nach Rückstand findet die deutsche Mannschaft zwar die richtige Antwort – leistet sich jedoch insgesamt zu viele Fehler."

Spiegel online: "Flicks kleiner FC Bayern läuft noch nicht rund. Bundestrainer Hansi Flick sucht nach der richtigen Mischung für die Nationalelf, doch der Bayern-Block, auf den Flick setzt, birgt Risiken. Joshua Kimmich ist fast überall – und fehlt an einer Position womöglich doch."

Italien:

La Repubblica: "Es gibt noch das Blau (Azzurro) – Italien auf Augenhöhe mit Deutschland. (...) Die Spieler von Flick haben die experimentelle Mannschaft der Azzurri nicht überwältigt. Das berüchtigte FIFA-Ranking hat sich nicht verschlechtert, und in der gefürchteten Gruppe der Nations League ist England bis jetzt Letzter, besiegt von Ungarn."

Corriere della Sera: "Jugendsünde – nach der Schlappe gegen Argentinien richten sich die Azzurri wieder eilig auf. (...) Es wird Zeit brauchen, aber es ist nicht alles verloren. Ein mutiges Italien, verwirrt von Argentinien, holt im gefürchteten Auftaktspiel in der Nations League ein Unentschieden gegen Deutschland, einem der Favoriten bei der kommenden WM in Katar, die die Azzurri bitter vor dem Fernseher gucken werden."

La Stampa: "Die blaue Hoffnung – guter Anfang der Nationalmannschaft, die auf den Absturz von Wembley reagiert. (...) Ein experimentelles Italien in Bologna mit sechs Debütanten. Eine tröstliche Bewährung gegen ein Deutschland, das von Kimmich nach einem Tor von Pellegrini gerettet wird."

Gazzetta dello Sport: "Blauer Hagel – sechs Debütanten in Bologna und ein schönes Unentschieden gegen die Deutschen. (...) Das junge Italien hat sich erhoben. Ein Märchen von Gnonto, dem 18-Jährigen mit seinem Debüt und einer Vorlage für Pellegrini."

Corriere dello Sport: "Das neue Italien spielt unentschieden gegen Deutschland. (...) Pellegrini reicht nicht aus. Aber was für ein Debüt von Gnonto!"

Tuttosport: "Neuanfang – Italien mit einem guten Unentschieden gegen Deutschland. (...) Kimmich antwortet auf Pellegrini. Debüt mit Vorlage von Gnonto!"

Schweiz:

Blick: "Assist bei Deutschland-Remis: FCZ-Gnonto zeigt bärenstarkes Azzurri-Debüt! (...) Wilfried Gnonto (18) läuft erstmals für Italiens A-Nationalteam auf – und zahlt Coach Roberto Mancini das Vertrauen sofort zurück."

Österreich:

Kurier: "Kimmich rettet Deutschland in Italien einen Punkt! (...) Die Deutschen gerieten gegen den Europameister in Rückstand, schafften aber postwendend den Ausgleich. Endstand 1:1. (...) Italien ist mit einem Achtungserfolg in die neue Nations-League-Saison gestartet."


Niederlande:

De Telegraaf: "Italien und Deutschland halten sich gegenseitig im Gleichgewicht. (...) Deutschland war in der ersten Halbzeit besser, aber Italien war dem Führungstreffer am nächsten."

Frankreich:

L'Équipe: "Italien und Deutschland neutralisieren sich. (...) In ihrem ersten Spiel in der Nations League trennten sich Italien und Deutschland mit einem 1:1-Unentschieden. Pellegrini erzielte den Führungstreffer für Italien und Kimmich antwortete im Gegenzug."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.