24. Mai 2019 / 07:24 Uhr

Pressestimmen zur Bundesliga-Relegation: Stuttgart nach Remis gegen Union "am Abgrund"

Pressestimmen zur Bundesliga-Relegation: Stuttgart nach Remis gegen Union "am Abgrund"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Pressestimmen um 2:2 zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin im Hinspiel der Bundesliga-Relegation.
Die Pressestimmen um 2:2 zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin im Hinspiel der Bundesliga-Relegation. © dpa/Montage
Anzeige

Vorteil 1. FC Union! Im Relegations-Hinspiel schaffen die Berliner ein 2:2 beim VfB Stuttgart. Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen gesammelt. Das schreibt die deutsche Presse zum Relegations-Remis.

Anzeige
Anzeige

Die Anhänger des 1. FC Union feierten ihre Spieler auch noch Minuten nach dem Abpfiff und dürfen weiter vom ersten Bundesliga-Aufstieg träumen. Die Berliner erarbeiteten sich am Donnerstagabend mit dem 2:2 (1:1) beim VfB Stuttgart im Relegations-Hinspiel eine gute Ausgangslage für das zweite Duell. Am Montag winkt den Eisernen nun der Sprung ins Fußball-Oberhaus.

Pressestimmen zum Bundesliga-Relegationsspiel: "Stuttgart am Abgrund"

Die Pressestimmen um 2:2 zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin im Hinspiel der Bundesliga-Relegation. Zur Galerie
Die Pressestimmen um 2:2 zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin im Hinspiel der Bundesliga-Relegation. ©
Anzeige

"Wir haben alles reingeschmissen und ein sehr, sehr gutes Ergebnis. Die Chance ist definitiv da, wir haben ein Heimspiel, das Stadion wird beben", betonte Verteidiger Christopher Trimmel, der im Rückspiel gelbgesperrt fehlen wird. "Ich habe das Vertrauen, wir haben einen guten Kader", sagte der Kapitän über seine persönliche Situation.

Mehr zur Bundesliga-Relegation

Die Schwaben müssen hingegen immer mehr den nächsten Absturz in die Zweitklassigkeit nach 2016 fürchten. Dem über weite Strecken ideenlosen VfB brachten auch die jeweiligen Führungstreffer von Kapitän Christian Gentner (42. Minute) und Ex-Nationalspieler Mario Gomez (51.) vor 58 619 Zuschauern keine Ruhe. Stattdessen schockten die Berliner Suleiman Abdullahi (43.) und Marvin Friedrich (68.) die Stuttgarter mit dem zweimaligen Ausgleich. Der Vorteil liegt dank der bedeutsamen Auswärtstore nun bei Union – das in dieser Saison zudem nur ein Zweitliga-Heimspiel verloren hat.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt