11. Dezember 2022 / 12:20 Uhr

Pressestimmen zum WM-Viertelfinale: Portugal befürchtet "Ende einer Ära" – Marokko umschifft "historisches Kap"

Pressestimmen zum WM-Viertelfinale: Portugal befürchtet "Ende einer Ära" – Marokko umschifft "historisches Kap"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Cristiano Ronaldo (links) und Portugal ist der Traum vom WM-Coup geplatzt. Marokko schreibt indes Geschichte.
Für Cristiano Ronaldo (links) und Portugal ist der Traum vom WM-Coup geplatzt. Marokko schreibt indes Geschichte. © Getty (Montage)
Anzeige

Das Aus im WM-Viertelfinale hinterlässt in Portugal Tristesse und Ungewissheit. Die Marokkaner jubeln indes über ihren historischen Coup. Die Pressestimmen im Überblick.

Die bitteren Tränen von Superstar Cristiano Ronaldo spiegelten den Frust und die Enttäuschung Portugals wider. Die Auswahl von Trainer Fernando Santos scheiterte im WM-Viertelfinale an Überraschungsteam Marokko (0:1) – der Traum vom großen Coup ist geplatzt. Auch in den Medien war die Verzweiflung nach dem unerwarteten K.o. groß, die Presse befürchtet sogar das "Ende einer Ära in der Seleção". Auf der anderen Seite herrscht indes Ekstase über den historischen ersten Einzug eines afrikanischen Teams in ein WM-Halbfinale. Die Pressestimmen aus Portugal und Marokko zum WM-Viertelfinale im Überblick.

Anzeige

Portugal:

A Bola: "Weine, Portugal. Tränen Portugals. Die Nationalmannschaft scheidet im Viertelfinale der Weltmeisterschaft aus und Cristiano Ronaldo verkörperte den Schmerz eines Landes, das dachte, es könne Weltmeister werden."

Record: "Trauriges Ende. Vom Tiefschlaf zur endgültigen Verzweiflung."

Público: "Portugal verabschiedet sich von der WM. Ist das das Ende einer Ära in der Seleção?"

Anzeige

Diário de Notícias: "Tschüss, WM - Portugal verliert 1:0 gegen Marokko und Ronaldo enthält sich nicht der Tränen. Und jetzt, Fernando Santos?"

Marokko:

Le Matin: "Die Löwen vom Atlas haben am Samstag ein historisches Kap umschifft, indem sie das Portugal Cristiano Ronaldos im Viertelfinale der WM 2022 schlugen und sich ins Halbfinale des ruhmreichen Cups erhoben, zum ersten Mal in ihrer Geschichte und in der des afrikanischen und arabischen Fußballs. In allen Ecken des afrikanischen Kontinents, der arabischen und der islamischen Welt hatten die Löwen Millionen Unterstützer hinter sich."

L'opinion: "Unglaublich aber wahr, Marokko knackt Portugal und eilt Richtung Halbfinale. Durch diesen Sieg gelangt Marokko ins letzte Karree und prägt für alle Zeiten die Geschichte des Weltfußballs."

Yabiladi: "Die Löwen vom Atlas schreiben weiter die Geschichte des marokkanischen, arabischen und afrikanischen Fußballs neu. Mit einer undurchdringlichen Abwehr haben die Löwen ohne Atempause ihr Tor verteidigt, bis zu den letzten Augenblicken dieses Treffens im Stadion Al-Thumama."

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis