22. November 2020 / 18:32 Uhr

Gegenspieler unsittlich berührt: FA plant Ermittlungen gegen englischen Zweitliga-Profi - lange Sperre droht

Gegenspieler unsittlich berührt: FA plant Ermittlungen gegen englischen Zweitliga-Profi - lange Sperre droht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Darnell Fisher vom englischen Zweitligisten Preston North End soll seinem Gegenspieler Callum Paterson von Sheffield Wednesday absichtlich in den Schritt gefasst haben.
Darnell Fisher vom englischen Zweitligisten Preston North End soll seinem Gegenspieler Callum Paterson von Sheffield Wednesday absichtlich in den Schritt gefasst haben. © imago images/PA Images/Howarth
Anzeige

Einem englischen Zweitliga-Profi droht Ärger mit dem nationalen Fußballverband FA. Darnell Fisher von Preston North End soll seinem Gegenspieler Callum Peterson von Sheffield Wednesday absichtlich in den Schritt gegriffen haben. Die FA will den Vorfall untersuchen.

Anzeige

Kurioser Vorfall in der zweitklassigen englischen Championship: Dem Profi Darnell Fisher von Zweitligist Preston North End droht möglicherweise eine Strafe, weil er einen Gegenspieler unsittlich berührt haben soll. Der Vorfall soll am Samstag während Prestons Championship-Sieg gegen Sheffield Wednesday (1:0) bei einem Eckball passiert sein. Auf TV-Bildern sah es so aus, als würde der Abwehrspieler Fisher dem Sheffield-Stürmer Callum Paterson absichtlich in den Schritt greifen.

Anzeige

Laut britischen Medien soll Fisher sogar zweimal zugepackt haben - ein im Internet kursierendes Video lässt dies erahnen. Wie die Zeitungen Daily Mail und Guardian am Sonntag berichteten, soll sich nun auch der englische Fußballverband eingeschaltet haben. Demnach will die FA den Vorfall untersuchen. Zunächst soll sich Schiedsrichter David Webb dazu äußern, der die Aktion während der Partie nicht geahndet hatte. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss Fisher mit einer längeren Sperre rechnen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Rein sportlich war die Partie alles andere als ein Leckerbissen. Preston steht nach dem knappen Erfolg auf Rang zwölf der Championship, Wednesday als 23. und damit Vorletzter. Zwölf Begegnungen sind absolviert. In der vergangenen Saison war aus dieser Liga mit Jude Bellingham von Birmingham City ein Toptalent zu Borussia Dortmund in die Bundesliga gewechselt. Der 17 Jahre alte Mittelfeldspieler gab jüngst auch sein Debüt für die englische Nationalmannschaft.