02. Dezember 2019 / 21:59 Uhr

Tischtennis: Pritzwalk I siegt, Wittenberge II verliert

Tischtennis: Pritzwalk I siegt, Wittenberge II verliert

Eckard Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Dominic Watschke holte in seinen Einzelspielen gegen die Wusterwitzer drei Punkte.
Dominic Watschke holte in seinen Einzelspielen gegen die Wusterwitzer drei Punkte. © Stefan Peglow
Anzeige

1. Tischtennis-Landesklasse: Licht und Schatten für die Prignitzer Mannschaften.

Anzeige
Anzeige

Die in der 1. Tischtennis-Landesklasse Nord aufschlagende Herrenmannschaft des Pritzwalker SV landete am Freitagabend einen klaren Auswärtssieg. Die Dömnitzstädter gewannen das Spitzenspiel der Klasse bei Blau-Weiß Wusterhausen mit 10:5. Dabei sah es anfangs gar nicht nach einem klaren Erfolg der Gäste aus. Die Doppel endeten ausgeglichen 1:1. Während die Pritzwalker Marcel Kraft und Dominic Watschke ihr Spiel an Kilian Zdun und Thomas Frädrich mit 1:3 abgaben, setzten sich Tizian-Niklas Beer und Felix Goltz gegen die gastgebenden Frank Burckhardt und Paul Robert Eska glatt durch.

Die Partie blieb spannend. Auch die erste Runde der Einzelspiele endete ausgeglichen. So ging es mit einem 3:3-Zwischenstand weiter. In der zweiten Einzelrunde schaffte das Quartett aus der Dömnitzstadt dann mit seinen durchweg gewonnenen Begegnungen die Vorentscheidung des Abends. Die Gastgeber gestalteten dann die dritte Runde wieder ausgeglichen. Doch mit dem 9:5-Zwischenstand war für die Prignitzer schon eine Punkteteilung sicher.

Mehr Sport aus der Prignitz

Hatten die Wusterhausener in dieser Runde durch Kilian Zdun gegen Felix Goltz noch das erste Fünf-Satz-Spiel des Abends gewonnen, so endete die zweite Begegnung zu Gunsten der Gäste. Dominic Watschke behauptete sich gegen Zdun mit 11:9, 2:11, 6:11, 11:9 und 11:9. Damit war nach zweieinhalb Stunden der Deckel auf der Begegnung. Die Pritzwalker übernahmen mit diesem Erfolg und einem Punktverhältnis von 12:2 die Tabellenführung vor Optik Rathenow (12:4). Mit 10:6 Punkten sind die Wusterwitzer Tabellendritter.

Nicht so gut lief es für die zweite Mannschaft des ESV Wittenberge. Die Elbanrainer hatten am Sonnabendnachmittag beim SV Schwarz-Rot Neustadt II mit 3:10 das Nachsehen und rangieren damit unmittelbar über der Abstiegszone auf dem siebten Tabellenrang.

Für die beiden Prignitzer Mannschaften dieser Staffel steht am Freitag, 6. Dezember, das direkte Aufeinandertreffen an. Während die Dömnitzstädter danach in die Weihnachtsferien gehen können, werden die Wittenberger noch einmal am 8. Dezember von Gastgeber Lok Ketzin gefordert.

Punkte Pritzwalker SV: Tizian Niklas Beer (3,5), Dominic Watschke (3,0), Felix Goltz (2,5), Marcel Kraft (1,0).

Punkte ESV Wittenberge II: Dennis Schwarz, Ruben Lau, Robert Pöhls (je 1 Punkt)

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN