20. April 2022 / 23:36 Uhr

Marseille dreht Parallelspiel: PSG-Meisterschaft in der Ligue 1 vertagt

Marseille dreht Parallelspiel: PSG-Meisterschaft in der Ligue 1 vertagt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Paris Saint-Germain muss wegen des OM-Sieges auf die Meisterschaft warten.
Paris Saint-Germain muss wegen des OM-Sieges auf die Meisterschaft warten. © IMAGO/ZUMA Wire/PanoramiC (Montage)
Anzeige

Die zehnte französische Meisterschaft von Paris Saint-Germain muss noch etwas warten. Das Starensemble von Trainer Mauricio Pochettino erledigte am Mittwochabend zwar seine Hausaufgaben in der Ligue. Top-Verfolger Olympique Marseille konnte ein Niederlage aber noch spät abwenden.

Paris Saint-Germain ist die französische Meisterschaft in der Ligue 1 so gut wie sicher. Das Starensemble aus der Hauptstadt kam am Mittwochabend bei Angers SCO zu einem 3:0 (2:0). Zu selben Zeit setzte sich Verfolger Olympique Marseille gegen den FC Nantes mit 3:2 (1:2) durch. Fünf Spieltage vor dem Saisonende hat das Team um Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé weiter 15 Punkte Vorsprung auf Marseille und die klar bessere Tordifferenz. PSG steht damit vor der achten Meisterschaft seit 2013. Nur AS Monaco 2017 und OSC Lille in der letzten Spielzeit unterbrachen die Pariser Titelserie.

Anzeige

In Angers trafen Mbappé (28.), Sergio Ramos (45.+2) und Marquinhos (77.) zum überlegenen Erfolg für die Gäste. Dass PSG noch nicht endgültig über die Meisterschaft jubeln durfte, lag an Amine Harit. Der Ex-Schalker rettete mit seinem Treffer in der 75. Minute gegen Nantes den Sieg für Olympique. Die Südfranzosen hatten bereits zweimal zurückgelegen. Die nächste Meisterschance bietet sich PSG nun am Samstagabend gegen RC Lens (21 Uhr, DAZN).

Für Hauptstadtklub PSG ist die Meisterschaft die letzte verbliebene Titelchance in dieser Saison. Den seit Jahren angepeilten Champions-League-Titel verpasste Pochettino mit seinem Team deutlich. Im Achtelfinale der Königsklasse schied das Pariser Starensemble klar gegen Real Madrid aus (1:0, 1:3). Im Coupe de France, dem französischen Pokal, scheiterte PSG im Achtelfinale nach Elfmeterschießen gegen OGC Nizza. Den Supercup verlor man gegen den Meister der letzten Saison, OSC Lille.