03. August 2019 / 16:24 Uhr

Ohne Neymar und nach Rückstand: PSG gewinnt Supercup gegen Stade Rennes

Ohne Neymar und nach Rückstand: PSG gewinnt Supercup gegen Stade Rennes

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Angel Di Maria und Thilo Kehrer jubeln über Di Marias Siegtreffer zum 2:1.
Angel Di Maria und Thilo Kehrer jubeln über Di Marias Siegtreffer zum 2:1. © imago/Imaginechina
Anzeige

Paris Saint-Germain hat den französischen Supercup gewonnen. Im chinesischen Shenzhen revanchierte sich das Team von Thomas Tuchel gegen Stade Rennes für die Niederlage im Pokalfinale. Der wechselwillige Superstar Neymar war wegen einer Sperre nicht mit dabei.

Anzeige
Anzeige

Ohne den gesperrten brasilianischen Superstar Neymar hat Frankreichs Meister Paris Saint-Germain seinen ersten Titel der neuen Saison geholt. Die Mannschaft von Coach Thomas Tuchel setzte sich am Samstag im chinesischen Shenzhen im Supercup gegen Pokalsieger Stade Rennes mit 2:1 (0:1) durch. Damit nahmen die Pariser Revanche für die Pokal-Finalniederlage in der Vorsaison.

Adrien Hunou brachte in der 13. Minute Rennes überraschend in Front. Doch nach einer Leistungssteigerung in Hälfte zwei glich Frankreichs Weltmeister Kylian Mbappé (57.) verdient aus, ehe Ángel Di María in der 73. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß die Partie für den Favoriten drehte. Rennes machte in der Schlussphase nochmals Druck, nutzte aber mehrere Chancen zum Ausgleich nicht.

25 ehemalige PSG-Spieler und was aus ihnen wurde

Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! Zur Galerie
Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! ©
Anzeige

Kehrer im Einsatz - Draxler und Trapp nicht dabei

Während Nationalspieler Thilo Kehrer für PSG zum Einsatz kam, spielte der von Bundesligist Eintracht Frankfurt umworbene Keeper Kevin Trapp diesmal nicht. Nationalspieler Julian Draxler fehlte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Neymar wegen Faustschlag gesperrt

Der im Fokus von Wechselgerüchten stehende Neymar saß etwas gelangweilt auf der Tribüne. Er hatte sich in der Vorsaison nach der 5:6-Finalniederlage im Elfmeterschießen zu einem Faustschlag gegen einen Rennes-Fan hinreißen lassen. Die Liga hatte ihn daraufhin für drei Spiele gesperrt.

Paris betreibt in Asien aktuell intensiv Werbung in eigener Sache. Neben Neymar wird auch Mbappé von den Chinesen besonders verehrt. Laut Club-Angaben habe sich die Fanbasis in dem Land von 1,8 Millionen auf rund drei Millionen Fans gesteigert. Nach 2014 und 2018 ist PSG zum dritten Mal auf einer Reise durch China.

PSG und die Champions League: Chronologie des Scheiterns

Niemand scheitert in der Champions League so spektakulär wie PSG - das musste auch Thomas Tuchel schmerzlich erfahren. Zur Galerie
Niemand scheitert in der Champions League so spektakulär wie PSG - das musste auch Thomas Tuchel schmerzlich erfahren. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN