08. Mai 2019 / 12:17 Uhr

Bericht: Paris Saint-Germain vor Umbruch - Bayern-Star James soll für Neymar kommen

Bericht: Paris Saint-Germain vor Umbruch - Bayern-Star James soll für Neymar kommen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Folgt James Rodriguez bei Paris Saint-Germain auf Neymar?
Folgt James Rodriguez bei Paris Saint-Germain auf Neymar? © imago images
Anzeige

Zieht es James Rodriguez nun zum nächsten Top-Klub in Europa? Laut einem Bericht plant Paris Saint-Germain einen Kader-Umbruch und will dafür den Kolumbianer verpflichten. Für den Bayern-Mittelfelspieler könnte Superstar Neymar das Feld räumen. 

Anzeige
Anzeige

Beim FC Bayern München wird James Rodriguez seine wohl Karriere nicht fortsetzen. Das berichtete zumindest die spanische Marca zuletzt. Demnach soll der deutsche Rekordmeister auf die Kaufoption für den Kolumbianer in Höhe von 42 Millionen Euro verzichten - er würde im Sommer also zu Real Madrid zurückkehren. Doch nun scheint es eine Wendung im Fall James zu geben. Laut einem Bericht der Sport Bild steht bei Paris Saint-Germain ein Kader-Umbruch an - und der Mittelfeldspieler des FC Bayern soll voll in die Planungen einbezogen werden.

Mehr vom SPORTBUZZER

So soll James seinen Mitspielern beim Rekordmeister bereits verraten haben, dass PSG an ihm interessiert sei. Dafür müsste ein anderer Spieler allerdings weichen. Es handelt sich nicht etwa um den zuletzt in Frage gestellten Julian Draxler, sondern um Superstar Neymar. Die Sport Bild wisse demnach, dass ein Transfer des Brasilianers zu Real Madrid intern nach wie vor in Erwägung gezogen wird. Gehandelt werden soll eine Summe von 350 Millionen Euro - Neymar würde damit seinen Rekord als teuerster Transfer aller Zeiten erneut brechen.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago
Anzeige

James: Angespanntes Verhältnis zu Kovac

Bei Bayern war James nur selten die erhoffte Verstärkung von Weltformat - obwohl sich die blanken Zahlen seiner Zeit in München nicht schlecht anhören. In 67 Pflichtspielen für den FCB schoss er 15 Tore und bereitete 20 weitere Treffer vor. In der vergangenen Saison wurde er mit dem Klub Deutscher Meister - in diesem Jahr könnte er gar das Double aus Bundesliga-Titel und DFB-Pokal-Triumph holen. Allerdings gilt sein Verhältnis zu Bayern-Trainer Niko Kovac als angespannt.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt