12. Juni 2020 / 13:08 Uhr

PSV Neumünster 2: Rücktritt vom Rücktritt - Michalowski bleibt Trainer

PSV Neumünster 2: Rücktritt vom Rücktritt - Michalowski bleibt Trainer

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Thomas Michalowski bleibt doch Trainer des PSV Neumünster 2.
Thomas Michalowski bleibt doch Trainer des PSV Neumünster 2. © Wottge
Anzeige

Oberligareserve zieht sich aus der Verbandsliga zurück und meldet für die Kreisliga

Anzeige
Anzeige

Jetzt ist es amtlich! Die Reserve des PSV Neumünser hat einen neuen/alten Trainer. Nach mehreren Gesprächen mit externen Trainern, die den Verantwortlichen des PSV kurzfristig eine Absage erteilt haben, hat sich der längjährige Coach, Thomas Michalowski, breitschlagen lassen und seine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. "Es ist natürlich eine Herzenssache. Ich wollte den Verein auch nicht hängenlassen. Dafür sind mir die Jungs auch zu sehr an Herz gewachsen", so Michalowski gegenüber dem KN-Sportbuzzer.

Weitere News aus der Region Kiel

Zudem gab der Verein bekannt, dass die Mannschaft nicht in der Verbandsliga antritt, sondern für die Kreisliga gemeldet wird. "Wir haben wirklich um die Zweite gekämpft und es ist uns gelungen, sie am Leben zu erhalten. Deshalb ist der Schritt in die Kreisliga auch der richtige Weg. Wir hatten allerdings schon frühzeitig einen Trainer, der auch noch eine Handvoll Spieler mitbringen wollte. Leider stand er nicht zu seinem Wort", sagte PSV-Pressesprecher Andre Lüneburg zusammenfassend.