14. August 2018 / 18:46 Uhr

PSV Rostock: Johannes Hoffmann trifft kurz vor Ultimo zum Sieg

PSV Rostock: Johannes Hoffmann trifft kurz vor Ultimo zum Sieg

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
In dieser Situation köpft der Rostocker Johannes Hoffmann (M., rotes Trikot) zum 1:1 ein.
In dieser Situation köpft der Rostocker Johannes Hoffmann (M., rotes Trikot) zum 1:1 ein. © Ulf Lange
Anzeige

Der Verteidiger avanciert mit seinem Doppelpack gegen den SV Blau-Weiß Baabe zum Matchwinner. Gastgeber holen zwei Rückstände auf.

Rostock. In der Fußball-Landesliga Ost hat der PSV Rostock einen späten Auftaktsieg gelandet. Beim 3:2 (1:2)-Heimerfolg über den SV Blau-Weiß Baabe erzielte Verteidiger Johannes Hoffmann den Siegtreffer in der Schlussminute. PSV-Trainer Jan Krüger: „Der Erfolg war extrem wichtig für den Kopf. Aufgrund der Steigerung von uns in der zweiten Hälfte geht das Ergebnis auch in Ordnung.“

Anzeige

Mit Marcus Meuser (SG Fiko Rostock), Kai-Uwe Richter (Malchower SV) und Tommy Herzer (SV Union Sanitz) standen drei Neuzugänge beim PSV Rostock in der Startelf. Allerdings ging mussten die Hausherren in der 32. Minute den Rückstand durch Bryan Wolski hinnehmen. PSV-Verteidiger Johannes Hoffmann gab wenig später die Antwort mit dem Ausgleich. Vor der Pause schlug Baabe zurück, Marcel Gebhardt brachte die Gäste erneut in Führung - 2:1.

Durch taktische Umstellungen in der Pause hatten die Rostocker im zweiten Abschnitt mehr Zugriff auf die Partie. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Routinier Frank Pustolla das 2:2. Als dann Hoffmann kurz vor Ultimo den entscheidenden Treffer markierte, jubelten die Hausherren über den Erfolg. „Dadurch, dass wir zweimal zurückgekommen sind, haben wir gezeigt, dass wir in der Lage sind, so eine Partie noch umzubiegen", freute sich Krüger.

Mehr zur Landesliga Ost

Seine Elf musste in der vergangenen Spielzeit bis zum 14. Ligaspiel auf einen Sieg warten. Am kommenden Wochenende haben die PSV-Kicker ein Freilos im Landespokal und müssen als nächstes am 25. August zum FSV Blau-Weiß Greifswald.

PSV Rostock: Meuser – Krakowsky, Hoffmann, Ledge, Schröder – Panter, Richter – Schwarze, Herzer (46. Scheel), Putscher – Pustolla (90. Abdullah).
Tore: 0:1 Wolski (32.), 1:1 Hoffmann (35.), 1:2 Gebhardt (38.), 2:2 Pustolla (49.), 3:2 Hoffmann (90.).