09. Mai 2019 / 15:05 Uhr

Public Viewing, Fanfest, Sonderzug – RB Leipzig gibt Details zum Pokalfinale bekannt

Public Viewing, Fanfest, Sonderzug – RB Leipzig gibt Details zum Pokalfinale bekannt

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
Objekt der Begierde: der DFB-Pokal.
Objekt der Begierde: der DFB-Pokal. © 2017 Getty Images
Anzeige

RB Leipzig hat gute zwei Wochen vor dem DFB-Pokalfinale Details für den Saisonabschluss bekanntgegeben. Die Fans der Roten Bullen dürfen sich auf ein Fanfest vor dem Stadion und Public Viewing freuen. Der Balkon am Alten Rathaus bleibt wieder hingegen leer.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Zwei Wochen vor dem mit Spannung erwarteten DFB-Pokal-Finale am 25. Mai gegen Bayern München hat RB Leipzig Details zum Endspielwochenende bekanntgegeben. Demnach trainiert das Team am Tag vor dem Duell vormittags nochmal am Cottaweg, isst gemeinsam und reist dann mit dem Bus in die Hauptstadt. Um 16 Uhr stellen sich Trainer Ralf Rangnick und Kapitän Willi Orban in einer Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter.

Für die Anhänger geht es hingegen erst am Finaltag so richtig los: Zwischen 12 und 17 Uhr erwartet die Mitreisenden das Fanfest auf dem Breitscheidplatz. Um 16 Uhr wird dann ein bereits genehmigter Fanmarsch der Roten Bullen Richtung Olympiastadion starten. Welche Strecke die Fans genau laufen, soll sich in den kommenden Tagen klären.

DURCHKLICKEN: Bisherige Auftritte von RB Leipzig im DFB-Pokal

29.07.2011: Regionalligist RB Leipzig gibt sein Debüt im DFB-Pokal. Und was für eins! Zu Gast ist Bundesligist VfL Wolfsburg. Der haushohe Favorit fährt geschlagen nach Hause. 3:2 gewinnen die Leipziger. Held des Abends ist Daniel Frahn, der alle drei Tore erzielt. Zur Galerie
29.07.2011: Regionalligist RB Leipzig gibt sein Debüt im DFB-Pokal. Und was für eins! Zu Gast ist Bundesligist VfL Wolfsburg. Der haushohe Favorit fährt geschlagen nach Hause. 3:2 gewinnen die Leipziger. Held des Abends ist Daniel Frahn, der alle drei Tore erzielt. ©
Anzeige

Sonderzug mit der Mannschaft

Für die Anhänger in Leipzig organisiert RB am Finaltag zwischen 18 und 23 Uhr ein Public Viewing auf der Festwiese vor dem ehemaligen Zentralstadion. Hier findet am darauffolgenden Tag ab 13 Uhr auch der große Saisonabschluss statt und lässt sich die Mannschaft ab etwa 14 Uhr unabhängig vom Endspielergebnis für eine erfolgreiche Saison feiern. Das Team steigt hierfür am Sonntagmorgen in Berlin gegen 12 Uhr in einen Sonderzug nach Leipzig. Mit dabei werden dann neben Trainern, Betreuern, Familien und Freunden auch einige Fans sein. RB hat vier Mitglieder jedes offiziellen Fanclubs zu dieser besonderen Rückfahrt eingeladen.

Mehr zum Thema

Jubelszenen auf dem Balkon des Alten Rathauses wird es demnach auch in diesem Jahr nicht geben. RB hatte den geschichtsträchtigen Ort laut SPORTBUZZER-Informationen nicht angefragt. Schon beim Aufstieg in die Bundesliga verzichtete RB auf die Prozedur, die beispielsweise bei Rekordmeister und Finalgegner Bayern München eine lange Tradition hat. Einer der Gründe, warum die die Roten Bullen der Einladung von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung damals nicht nachkamen und stattdessen auf eine Bühne auf dem Markt auswichen: Der Balkon des Alten Rathauses ist nicht der größte.

U19 spielt einen Tag vor den Profis um Pokalsieg

Neben den Profis der Roten Bullen spielt auch die U19 am Final-Wochenende um den DFB-Pokal. Die Talente treffen bereits am Freitagabend in Babelsberg auf die Junioren des VfB Stuttgart.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt