08. April 2018 / 20:10 Uhr

Puma Göttingen und die SVG Reserve bleibt Tabellenführer Rosdorf auf den Fersen

Puma Göttingen und die SVG Reserve bleibt Tabellenführer Rosdorf auf den Fersen

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
SV Puma Göttingen sicherte sich einen 2:0-Heimsieg und bleibt unter den Top-Drei der Liga
SV Puma Göttingen sicherte sich einen 2:0-Heimsieg und bleibt unter den Top-Drei der Liga © Puma/Weende Damen
Anzeige

In der 1. Kreisklasse Süd konnten Puma und die SVG II durch ihre Heimsiege am spielfreien Tabellenführer SC Rosdorf dranbleiben. Der FC Lindenberg-Adelebsen ist nach der 0:2-Niederlage in Niedernjesa auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Anzeige
Anzeige

1. Kreisklasse Nord

FC Merkur Hattorf -- TSV Ebergötzen 4:0 (0:0).

Das Abwehrbollwerk welches der TSV errichtet hatte hielt bis zur 52. Minute danach jedoch hatten die Gastgeber leichtes Spiel um den Sieg einzufahren. Es bedurfte zwei verwandelte Strafstoesse von Jörn Wehmeyer (52./72.) um den Merkur auf die Siegerstraße zu bringen. Spätestens nach dem 3:0 von Jannik Rogge in der 74. Minute war die partie zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Das 4:0 von Thore Fahrtmann in der 87. Minute fiel nicht mehr ins Gewicht. Bis zur 52. Minute hatte sich der TSV gut verkauft und hoffte auf mehr aber nach den verwandelten Strafstössen war die Partie zu gunsten der Gastgeber entschieden. - Tore: 1:0, 2:0 Wehmeyer (52./FE, 72./FE.), 3:0 Rogge (74.), 4:0 Fahrtmann (87.).

1. Kreisklasse Süd

SG Werratal II - NK Croatia Göttingen 2:1 (0:1).

Der NK musste eine überraschende Auswärtsniederlage beim bisherigen Letzten der SG Werratal II hinnehmen. Ruben Benseler brachte Croatia bereits in der 14. Minute mit 1:0 in Führung doch im weiteren Verlauf liessen die Gäste einige Torchancen ungenutzt liegen und Werratal kam mit zunehmender Spielzeit besser ins Spiel. Nach dem Seitenwechsel konnte Sven Loos für die SG in der 48. Minute den Ausgleich erzielen und Rene Beuermann krönte die gute Leistung der Gastgeber in der 67. Minute mit dem 2:1 Siegtreffer. - Tore: 0:1 Benseler (14.), 1:1 Loos (48.), 2:1 Beuermann (67.).

SV Puma Göttingen - SG Drammetal 2:1 (0:0).

Puma besaß in der 1. Halbzeit mehr Spielanteile versäumte es aber die Überlegenheit in zählbaren umzusetzen. In der 2. Halbzeit konnte Marvin Heinrichs Puma in der 63. Minute mit 1:0 in Führung bringen. Doch diese hielt nicht lange an, die SG konnte in der 73. Minute durch Philipp Schmidt zum 1:1 ausgleichen. Die Schlußphase ging wieder an die Gastgeber Felix Schuler konnte sich in der 83. Minute durchsetzen und erzielte den 2:1 Siegtreffer für Puma. - Tore: 1:0 Heinrichs (63.), 1:1 Schmidt (73.), 2:1 Schuler (83.).

SG Niedernjesa - FC Lindenberg-Adelebsen 2:0 (2:0).

Die Gastgeber machten von Beginn an Druck und zeigten schnell auf wer den Platz an diesen Tag als Sieger verlassen würde. Die Gäste agierten unglücklich in ihren Aktionen und sorgten in der 9. Minute durch ein Eigentor für die Führung der Gastgeber. Niedernjesa machte weiter Druck und wollte eine frühe Entscheidung. Mehrere Torchancen wurden liegen gelassen doch in der 45. Minute konnte Christopher Curth auf 2:0 stellen. Mit diesen Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit schalteten die Gastgeber in der Verwaltungsmodus und taten nicht mehr als nötig um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. - Tore: 1:0 ET (9.), 2:0 Curth (45.).

SCW Göttingen II - SG Harste/Lenglern 2:2.

Von dieser Partie erhielt die Redaktion leider keine weiteren Informationen.

SC Hainberg II - FC Niemetal 1:1 (0:1).

Die von Gäste-Spielertrainer Sebastian Gundelach hervorragend eingestellten Gäste hatten das Spielgeschehen in der 1. Halbzeit weitgegehend unter Kontrolle. Die Landesliga-Reserve des SCH fand nur schwer ins Spiel. In der 44. Minute brachte Spielertrainer Sebastian Gundelach höchstpersönlich die Gäste mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel hatte sich der SCH besser auf das Spiel der Gäste eingestellt und übernahmen zunehmend das Zepter. In der 51. Minute gelang Kutaiba Kassar der verdiente Ausgleich zum 1:1. Im weiteren Verlaufen vergaben beide Mannschaften noch den möglichen Sieg so das am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden stand. - Tore: 0:1 Gundelach 844.), 1:1 Kassar (51.).

TSV Holtensen - SV Inter Roj 1:0 (1:0).

Die Gastgeber versuchten von Beginn an dem Spiel ihren Stempel aufszusetzen und mit spielerischen Mitteln die Gäste in die Schranken zu weisen. Inter setzte auf die Karte Kampf und hielt mit ihren Mitteln dagegen. Es dauerte bis sich der TSV auf das Spiel eingestellte hatte und Bernard Jerzynski brachte die favorisierten gastgeber in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie zunehmend hecktischer und einige Gästespieler mussten eine Gelbe Karte hinnehmen. Am Ende sprang für die Gäste nichts zählbares heraus und der TSV konnte den verdienten Sieg einfahren. - Tor: 1:0 Jerzynski (45.+1.).

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN