28. Oktober 2014 / 11:21 Uhr

Punktabzüge für zehn Vereine im Leipziger Verband

Punktabzüge für zehn Vereine im Leipziger Verband

Torsten Teichert
Leipziger Volkszeitung
Punktabzug für den SV Northen-Lenthe.
Punktabzug für den SV Northen-Lenthe. © dpa
Anzeige

Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls sorgt für schrumpfende Ligapunkte.

Anzeige

Leipzig. Auch in diesem Spieljahr haben wieder mehrere Vereine im Bereich des Fußballverbandes der Stadt Leipzig (FVSL) wegen Nichterfüllung des Schiedsrichter-Solls Punktabzüge erhalten. Aus der Stadtliga als höchster FVSL-Spielklasse war keiner betroffen, insgesamt gab es für 10 Vereine Abzüge.

Anzeige

In der Stadtklasse erwischte es mit Fortuna Leipzig (minus 3 Zähler),  Blau-Gelb Kitzen (-4) und dem SV Nordwest (-4) drei Vereine.  Fortuna und Kitzen haben so die Aufstiegsplätze nicht mehr in Reichweite, für den noch sieglosen SV Nordwest war es ein weiterer Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt.

Gleich zwölf Punkte wurden beim TSV 1950 Seegeritz gestrichen. Der kleine Verein aus Taucha ziert nun trotz seiner bisher drei Saisonsiege mit drei Minuszählern das Tabellenende der 3. Kreisklasse. In Staffel 1 der 1. Kreisklasse musste Eintracht Großdeuben acht Zähler wieder abgeben. In der 2. Kreisklasse büßten Eintracht Großdalzig (Staffel 1) und der BC Eintracht Leipzig (Staffel 2) jeweils drei Punkte ein. In der 3. Kreisklasse waren neben den Seegeritzern noch der AC 1990 Taucha (-9) und Eintracht Wiederitzsch (-9) betroffen.

Auch die SG Lausen wurde bestraft. Allerdings erwischte es da mangels einer Männer-Mannschaft die Alten Herren. Der Stadtklasse-Vertreter verlor drei Zähler. Oberhalb der Stadtliga ist das Sportgericht des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV) zuständig. Es lässt sich aber Zeit....