16. März 2019 / 22:20 Uhr

Punkteteilung zwischen dem Preetzer TSV und Kilia Kiel

Punkteteilung zwischen dem Preetzer TSV und Kilia Kiel

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Kilias Neuzugang Okan Erkocu (li.,hier noch im Trikot des TSV Schilksee erzielte zwei Treffer gegen den Preetzer TSV.
Kilias Neuzugang Okan Erkocu (li.,hier noch im Trikot des TSV Schilksee erzielte zwei Treffer gegen den Preetzer TSV.
Anzeige

Keinen Sieger gab es im Abstiegsknüller zwischen dem Preetzer TSV und dem FC Kilia Kiel. Auf tiefem, seifigem Boden trennten sich die beiden Verbandsligisten nach einem mäßigen Spiel mit 2:2.

Mehr Fußball aus der Region

Ihr habt euch für diese Top-Elf der Hinrunde 2018/19 in der Verbandsliga Ost entschieden. Klickt euch durch die Galerie:

Torwart: Jannes Menze vom TSV Plön Zur Galerie
Torwart: Jannes Menze vom TSV Plön ©

Der Punktgewinn hilft am Ende den Kielern mehr, die als Elfter auf 20 Punkte kommen, während Preetz mit 17 Zählern weiter auf einem Abstiegsplatz rangiert.
„Wir müssen mit dem Punkt leben“, meinte PTSV-Pressesprecher Jörg Wentorp, dessen Team in der 70. Minute doppeltes Glück hatte. Enis Hodaj kam gleich zwei Mal aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch der Preetzer Torwart Torge Beuck parierte. Nach Treffern von Maximilian Zimmermann (1:0, 10.) sowie einem Doppelpack des Kilianers Okan Erkocu (12., 57.) hielt der Preetzer Schlussmann sein Team im Spiel. „Machen die das 3:1 wäre die Messe wohl gelesen gewesen“, gab Wentorp zu, dessen Team nach einer weiten Flanke von Daniel Kolbe durch einen Kopfball von Christopher Boldt noch zum umjubelten Ausgleich kam (80.).

Anzeige

Tore: 1:0 Zimmermann (10.), 1:1, 1:2 Erkocu (12., 57.), 2:2 Boldt (80.).