27. Oktober 2019 / 21:17 Uhr

Punktgewinn in Hemmingen: Auch zu zehnt hält die TSV Burgdorf durch

Punktgewinn in Hemmingen: Auch zu zehnt hält die TSV Burgdorf durch

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Burgdorfs Nico Eccarius sieht Rot.
Burgdorfs Nico Eccarius sieht Rot.
Anzeige

Die TSV Burgdorf nahm immerhin einen Punkt vom SC Hemmingen-Westerfeld mit - dank eines Treffers von Kapitän Nico Eccarius. Der flog später allerdings auch vom Platz.

Anzeige

Nach dem 1:1 beim SC Hemmingen-Westerfeld hat Holger Kaiser recht zufrieden gewirkt. „Beide Seiten waren heute stark ersatzgeschwächt, und das hat man auch gemerkt“, sagte der Coach des Fußball-Landesligisten TSV Burgdorf. Das spielerische Niveau sei nicht sonderlich hoch gewesen. „Es war ein sehr umkämpftes Duell – und die Jungs, die heute bei uns auf dem Platz standen, haben es gut gemacht.“

Anzeige

Aufgrund der personellen Probleme ließ Kaiser seine Mannschaft betont defensiv agieren. „Wir standen schon sehr tief, haben uns aber nach Ballgewinnen immer bemüht, schnell umzuschalten.“ So habe es in beiden Hälften unterm Strich fünf gute Chancen gegeben.

Bilder vom Landesligaspiel SC Hemmingen-Westerfeld - TSV Burgdorf

Hemmingens Gibril Ceesay verfolgt Burgdorfs Tom Hanekopf. Zur Galerie
Hemmingens Gibril Ceesay verfolgt Burgdorfs Tom Hanekopf. ©

Hemmingen hat mehr vom Spiel - Burgdorf wird gefährlich

Bereits in der ersten Minute hatte Hendrik Göhr das 1:0 für die Gäste auf dem Fuß, zeigte allerdings Nerven. Kurz darauf war dann aber Kapitän Nico Eccarius zur Stelle und markierte den Burgdorfer Führungstreffer (7.). Die optisch überlegenen Hausherren schlugen jedoch durch einen Sonntagsschuss von Michael Gerlach zügig zurück (14.).

In einem von vielen Zweikämpfen geprägten Duell hatte Tom Selzam wenig später die Möglichkeit, die TSV erneut in Front zu schießen. „Aber auch die Hemminger hatten bis zur Pause noch zwei gute Möglichkeiten“, gab Kaiser zu. Mit viel Einsatz, hoher Laufbereitschaft und der nötigen Aggressivität schafften es die Burgdorfer alles in allem, den Gegner nicht wirklich zur Entfaltung kommen zu lassen.


Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 08.03.2020)

12 Tore Zur Galerie
12 Tore ©
Mehr Amateurfußball in Hannover

Kapitän Eccarius sieht Rot

Auch nach dem Wechsel bot sich dasselbe Bild: Der SC verbuchte mehr Ballbesitz, wusste damit aber nicht allzu viel anzufangen. Insgesamt habe seine Mannschaft leidenschaftlich und kompromisslos verteidigt. „Hüben wie drüben gab es noch jeweils zwei gute Chancen“, so der TSV-Coach. Doch allesamt blieben ungenutzt. Selbst als die Gäste nach einer Roten Karte gegen Eccarius (70., Foulspiel) zu zehnt weitermachen mussten, reichte es für die Gastgeber zu keinem weiteren Treffer mehr.

„Die vielen Ausfälle waren natürlich schwer zu kompensieren“, resümierte Kaiser. „Aber unterm Strich war der Auftritt in Ordnung. Ich finde, es ist ein gerechtes Remis.“