07. Oktober 2019 / 15:55 Uhr

Punktgewinne für Fläminger Teams

Punktgewinne für Fläminger Teams

Jörgen Heller
Märkische Allgemeine Zeitung
Eric Schultz (r.), hier bei einem Spiel zu Beginn der Saison, traf für Eiche zum 1:1-Ausgleich. 
Eric Schultz (r.), hier bei einem Spiel zu Beginn der Saison, traf für Eiche zum 1:1-Ausgleich.  © Jörgen Heller
Anzeige

Kreisliga B Havelland: SV Eiche Ragösen und SV 71 Busendorf spielen auswärts remis – Spiel von Borussia Belzig wird verlegt.

Anzeige
Anzeige

Die beiden am 8. Kreisliga-Spieltag zum Einsatz gekommenen Fläminger Fußball-Mannschaften Eiche Ragösen und SV Busendorf konnten auswärts jeweils einen Punkt ergattern. Das Heimspiel des FC Borussia Belzig gegen den SV Ruhlsdorf fiel am Sonntag aus und wurde auf den 7. Dezember verlegt. Tabellenprimus der Staffel B ist weiterhin der FSV Babelsberg 74 II, der trotz seiner ersten Saisonniederlage gegen den Caputher SV fünf Punkte Vorsprung auf den neuen ärgsten Verfolger Werderaner FC Viktoria II hat. Schlusslicht ist nach wie vor der SV Kloster Lehnin.

SG Blau-Weiß Beelitz – SV Eiche Ragösen 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Benedikt Nähring (21.), 1:1 Eric Schultz (73.), Zuschauer: 90. Der Aufsteiger lieferte sich mit den derzeit starken Gastgebern eine rasante Anfangsphase mit gleich zwei guten Chancen für Eiche. Anschließend übernahm Beelitz das Spiel und kreierte über gute Angriffe mehrere Torchancen. Folgerichtig fiel in Minute 21 die verdiente Führung für die Hausherren. In der Folge spielte sich die umkämpfte Partie größtenteils im Mittelfeld ab, so dass Tore bis zur Pause ausblieben.

Mehr Fußball aus der Region

Nach dem Seitenwechsel begannen die Gäste druckvoll und erspielten sich mit sehenswertem Kombinationsfußball viele gute Torchancen, wohingegen die Blau-Weißen offensiv harmlos blieben. Folglich traf Ragösen in der 73. Minute verdient zum 1:1-Ausgleich. Eiche-Torschütze Eric Schultz verpasste kurz vor Abpfiff noch das Siegtor. Sein Abschluss wurde aber durch eine Grätsche eines Beelitzer Verteidigers verhindert. „Wir sind zufrieden mit dem Punkt. Nach dem Spielverlauf in der zweiten Halbzeit wäre der Auswärtssieg allerdings noch schöner gewesen“, meinte Eiche-Kapitän Christoph Schmidt.

SV Kloster Lehnin – SV 71 Busendorf 0:0. Zuschauer: 50. Die gut besetzten Gäste wollten nach ihren drei verlorenen Saisonspielen in Folge nun beim Schlusslicht endlich wieder punkten. Die Mannschaft von 71-Trainer Mathias Bastian spielte auch die gesamten ersten 45 Minuten überlegen auf. Da aber der entscheidende letzte Pass oder der„Lucky Punch“ im Abschluss fehlten, blieb ein Torerfolg bei den harmlosen Gastgebern aus.

Das gleiche Bild nach dem Wiederanpfiff: Die Busendorfer spielten überlegen auf, konnte ihre Angriffsbemühungen aber einfach nicht in Tore ummünzen, so dass die Partie torlos endete und der SV 71 somit wenigsten seine Negativserie brechen konnte. „Wie müssen endlich wieder Tore schießen“, ärgerte sich 71-Coach Bastian.