06. November 2019 / 20:46 Uhr

Putaro-Doppelpack: Eintracht Braunschweig gewinnt Test in Gifhorn mit 3:1

Putaro-Doppelpack: Eintracht Braunschweig gewinnt Test in Gifhorn mit 3:1

Andreas Pahlmann und Marcel Westermann
Peiner Allgemeine Zeitung
Leandro Putaro (rechts) traf doppelt
Leandro Putaro (rechts) traf doppelt © Sebastian Preuß
Anzeige

Gelungener Testspiel-Abend für den MTV Gifhorn: Der Fußball-Oberligist hielt gegen Eintracht Braunschweig gut dagegen und die Höhe der Niederlage in Grenzen. 3:1 (0:1) hieß es am Ende für den Drittligisten.

Anzeige
Anzeige

Eine kleine Hiobsbotschaft gab's für MTV-Trainer Michael Spies schon vor dem Anpfiff: Stephan Wolf hatte sich beim Aufwärmen verletzt. "Er fehlt uns wohl auch am Wochenende gegen Delmenhorst, er hat sich eine Muskelverletzung zugezogen", sagte der Coach. Unsicherheit bei der Mannschaft brachte der Ausfall aber nicht rein. Vor rund 220 Zuschauern machte das mit einigen Reservisten angetretene Team von Eintracht Braunschweig zwar von Beginn an Dampf, die Gifhorner hielten aber gut dagegen, attackierten früh, zeigten eine leidenschaftliche Vorstellung und gestatteten dem klassenhöheren Gast wenig Chancen. Nur als der schnelle Kevin Golden auf der rechten Seiten antrat, war alle Gegenwehr vergebens, die Flanke verwertete Leandro Putaro mit einem schönen Dropkick zum 0:1. "Wir haben es sehr engagiert gemacht", lobte Spies.

Nach der Pause zeigte sich der Gast dann aber doch zweimal eiskalt. Erst war Orhan Ademi mit dem 0:2 zur Stelle, dann schnürte der unter anderem in Gifhorn aufgewachsene Putaro (spielte in der Jugend für Hannover 96 und den VfL Wolfsburg) seinen Doppelpack, traf aus der Drehung zum 0:3. Zwei Gegentore binnen zwei Minuten - das klang danach, es wäre die Partie dann doch Richtung Schützenfest unterwegs. Doch die Gifhorner fingen sich, ließen hinten wieder wenig anbrennen und belohnten sich kurz vor Schluss für den starken Auftritt, als Adem Berisha bei einem Konter nach Braunschweiger Ecke den Ball aus halbrechter Position am Torwart vorbei zum Endstand einschob. "Ich habe schon erwartet, dass wir so eine Leistung zeigen können", freute sich Spies. "Die Jungs sind in den vergangenen Wochen gut drauf. Und man sieht, dass vieles Kopfsache ist. Wenn die Mannschaft will, dann kann sie auch."

MTV Gifhorn gegen Eintracht Braunschweig: Bilder des Spiels

Foto: Sebastian Preuss, Fußball, Testspiel, MTV Gifhorn (Oberliga), Eintracht Braunschweig (3.Liga) Zur Galerie
Foto: Sebastian Preuss, Fußball, Testspiel, MTV Gifhorn (Oberliga), Eintracht Braunschweig (3.Liga) ©
Anzeige

Gifhorn erwartet am Samstag um 14 Uhr den SV Atlas Delmenhorst zum Oberliga-Heimspiel. Eintracht Braunschweig spielt in der 3. Liga erst am Montag (19 Uhr) bei Preußen Münster.

MTV: Filikidi - Jaeger (62. Redemann), Dubiel, Upmann (46. Berisha) - C. Schröder, Öztürk, Kolmer, Kocak - Denker (46. Petry) - Zverotic (46. Prior Bautista), Martinowski (62. Geffert).

Eintracht Braunschweig: Bangsow - Goden, Becker (65. Feigenspan), Burmeister, Schlüter - Kammerbauer (55. N. Otto) - Amade (46. Kobylanski), Y. Otto - Bürger - Ademi, Putaro (65. Schwenk).

Schiedsrichter: Birnstiel (Verden/Aller). Zuschauer: 220.

Tore: 0:1 (15.) Putaro, 0:2 (52.) Ademi, 0:3 (54.) Putaro, 1:3 (82.) Berisha.

Mehr zum MTV Gifhorn
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN