15. März 2019 / 07:50 Uhr

Pyro-Ärger: Eintracht Frankfurt droht Fan-Ausschluss in der Europa League

Pyro-Ärger: Eintracht Frankfurt droht Fan-Ausschluss in der Europa League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fans von Eintracht Frankfurt zündeten während des Spiels gegen Inter Mailand Pyrotechnik. Jetzt droht ein Fan-Ausschluss für das nächste Auswärtsspiel.
Fans von Eintracht Frankfurt zündeten während des Spiels gegen Inter Mailand Pyrotechnik. Jetzt droht ein Fan-Ausschluss für das nächste Auswärtsspiel. © imago images / HMB-Media
Anzeige

Sorgt das Verhalten der Fans von Eintracht Frankfurt beim sensationellen 1:0-Erfolg bei Inter Mailand für Konsequenzen? Der deutsche Klub könnte wegen Pyrotechnik-Eskapaden seiner Anhänger im Giuseppe-Meazza-Stadion mit einem Fan-Ausschluss für das nächste Auswärtsspiel belegt werden.

Anzeige
Anzeige

Das wäre richtig bitter für Eintracht Frankfurt: Dem deutschen Klub droht nach dem sensationellen 1:0-Erfolg im Europa-League-Achtelfinale bei Inter Mailand ein Fan-Ausschluss für das Viertelfinale (so könnt ihr die Auslosung live sehen). Einige Frankfurt-Anhänger hatten im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand kurz vor dem Abpfiff Pyrotechnik gezündet. Eine Leuchtrakete landete sogar im Inter-Fanblock, weitere flogen nach Schlusspfiff auf den Rasen. Ein Problem für die Eintracht: Schließlich steht der Bundesliga-Fünfte in Europa seit Dezember nach Fan-Vorfällen bei Lazio Rom unter Bewährung.

Das sind die spektakulärsten Fan-Choreografien

Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußball-Fans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Zur Galerie
Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußball-Fans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. ©
Anzeige

Frankfurt-Keeper Trapp sauer auf Pyro-Anhänger

Torwart Kevin Trapp fand nach Abpfiff deutliche Worte für die Pyrotechnik-Eskapaden der Frankfurt-Anhänger: "Es ein No-Go. Wir wissen, dass wir vorbestraft sind", sagte der Nationalkeeper. "Es ist einfach schade, dass es manche nicht verstehen. Wenn 15.000 hierher mitreisen und sich auf ein Spiel freuen und Einzelne es kaputt machen, dann ist das einfach Schwachsinn. Dafür habe ich kein Verständnis." Die Ethikkommission der UEFA hatte Frankfurt im Dezember mit einer Ausschlussstrafe für das nächste internationale Auswärtsspiel belegt - die Strafe aber für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt. Wegen der erneuten Pyro-Vorfälle könnte diese nun im Viertelfinale greifen. Den Frankfurtern droht zudem eine Geldstrafe.

Mehr zu Frankfurt gegen Mailand

Dabei hatte sich Trapp über die große Unterstützung der Eintracht-Fans gefreut: "Wir betonen immer, dass wir die Fans brauchen, besonders auswärts. Das hat uns auch heute wieder geholfen." Auch Mittelfeld-Spieler Sebastian Rode empfand das Verhalten einiger Anhänger als "ärgerlich".

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt