22. Juli 2021 / 21:23 Uhr

Quarantäne statt Finale: Holsteiner Kreispokalfinale fällt aus!

Quarantäne statt Finale: Holsteiner Kreispokalfinale fällt aus!

Jan-Philipp Wottge
Kieler Nachrichten
Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat beim Oberligsten PSV Neumünster zugeschlagen.
Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat beim Oberligsten PSV Neumünster zugeschlagen. © dpa
Anzeige

Spieler beim Oberligisten PSV Neumünster infiziert – Neuansetzung noch nicht terminiert

Anzeige

Der Fußball-Oberligist PSV Neumünster beklagt einen Coronafall in seinem Team. Neben dem infizierten Spieler müssen sich acht weitere Personen der Mannschaft und des Umfeldes in Quarantäne begeben. Das Kreispokalfinale, das am Sonntag um 14 Uhr beim Dauerrivalen VfR Neumünster stattgefunden hätte, wurde vorerst vom KFV Holstein abgesagt. Ein neuer Termin ist noch nicht gefunden. Problematisch: Der Kreispokalsieger muss bis zum 31. Juli ermittelt werden, um im SHFV-Pokal 2021/22 starten zu können. Der PSV Neumünster hatte sich am Dienstag mit einem 3:1-Sieg beim TuS Nortorf für das Endspiel qualifiziert.

Anzeige

„Wir sind guter Dinge, dasswir bei einer Neuansetzung – auch in der kommenden Woche – ein schlagkräftiges Team auf die Beine stellen könnten“, sagt PSV-Pressesprecher André Lüneburg.