14. Juli 2020 / 16:17 Uhr

Schalke-Sportchef Schneider reagiert auf Foto von Rabbi Matondo im BVB-Trikot: "Das darf ihm nicht passieren"

Schalke-Sportchef Schneider reagiert auf Foto von Rabbi Matondo im BVB-Trikot: "Das darf ihm nicht passieren"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider hat Rabbi Matondo für dessen Instagram-Bild im BVB-Trikot gerügt.
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider hat Rabbi Matondo für dessen Instagram-Bild im BVB-Trikot gerügt. © Tim Rehbein/RHR-FOTO/Pool (Montage)
Anzeige

Das Instagram-Foto von Schalke-Profi Rabbi Matondo im Trikot von Borussia Dortmund sorgt für Kritik auf höchster Ebene. S04-Sportvorstand Jochen Schneider hat eine klare Ansage an den Waliser gerichtet und ihn für das Tragen des BVB-Jerseys gerügt.

Nicht nur in den sozialen Netzwerken sorgte Rabbi Matondo mit dem Tragen des Trikots von Borussia Dortmund für Ärger. Nun hat sich auch Sportvorstand Jochen Schneider öffentlich über den Fehltritt des Profis von Schalke 04 geäußert - und den 19 Jahre alten Waliser mit deutlichen Worten zurechtgewiesen. "Ich habe Rabbi Matondo am Telefon mehr als deutlich gemacht, was ich von so einer unüberlegten Aktion halte", sagte Schneider, seit Dienstag im S04-Vorstand auch für den Bereich Kommunikation zuständig, am Dienstagnachmittag.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Schalke-Obere weiter: "Er ist zwar erst 19 Jahre alt, aber das darf ihm trotzdem nicht passieren." Das Tragen des BVB-Shirts mit dem Namen von Matondo-Freund Jadon Sancho hat für den Youngster der Königsblauen wohl keine direkten Folgen. Allerdings forderte Schneider den Spieler dazu auf, sich zu entschuldigen. "Wir haben ihm klar gesagt, dass er auf und neben dem Platz die passende Reaktion auf sein Fehlverhalten zeigen muss", erklärte der Schalker Sportchef.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Matondo im Sancho-Trikot sorgt für Fan-Ärger

Matondo war auf einem Instagram-Foto in einem Fitnessstudio in seiner walisischen Heimat Cardiff zu sehen. Dabei trug er das Trikot des Ruhrpott-Rivalen aus Dortmund mit dem Sancho-Schriftzug. Den ein Jahr älteren englischen Jungstar kennt Matondo noch aus gemeinsamen Zeiten in der Jugend von Manchester City. Von der U23 des englischen Top-Klubs war der Flügelspieler im Januar 2019 zu Schalke in die Bundesliga gewechselt. Schon in den sozialen Netzwerken hatte er für den Trikot-Fehlgriff heftige Kritik der eigenen Fans einstecken müssen.