21. September 2020 / 10:14 Uhr

Radebeuler drehen Rückstand gegen Kickers Markkleeberg in Sieg um

Radebeuler drehen Rückstand gegen Kickers Markkleeberg in Sieg um

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Marius Riedel (rechts) erziehlt das 2:1 für Radebeul, Links Markleebergs Torhüter, Paul Kruse.
Marius Riedel (r.) erzielt den 2:1-Führungstreffer für den Radebeuler BC. Markkleebergs Torhüter Paul Kruse (l.) hat das Nachsehen. © Steffen Manig
Anzeige

In der Landesliga gewinnen die Laubegaster und Freitaler ihre Partien. Striesens Keeper gelingt es den Foulelfmeter zu parieren, doch am Ende zieht die SG gegen Empor Glauchau mit 0:3 den Kürzeren.

Anzeige

Dresden. Der FV Laubegast hat den ersten Sieg in der Fußball-Landesliga eingefahren und Germania Mittweida mit 2:1 (1:1) in die Knie gezwungen. An der Steirischen Straße stand die Anfangsphase im Zeichen zweier Ex-Profis. Tony Schmidt markierte schon nach neun Minuten die Führung für die Ostdresdner, wenig später erzielte Roy Blankenburg den Ausgleich. Zusammen bringen es Schmidt (32) und der ein Jahr ältere Blankenburg auf 346 Drittliga- und Regionalligapartien. Nach dem Seitentausch war erneut Schmidt zur Stelle und schoss das 2:1, nachdem Kapitän Philipp Wappler glänzend aufgelegt hatte (65.).

Anzeige

In Glauchau gingen die Hausherren gegen die SG Striesen schon nach acht Minuten in Führung. Michael Schwenke überwand Torhüter Nico Karger, der danach bis zur Pause zum besten Gäste-Spieler avancierte. So scheiterte Marvin Thiele mit einem Foulelfmeter am Striesener Keeper (22.) sowie in der Nachspielzeit an Kargers Fußabwehr. Der Neuling aus Dresden kam durch Maximilian Koch und Maximilian Dietze zu zwei Torschüssen, die aber nichts einbrachten. Nach dem Wechsel mühten sich die Striesener, aber ein Treffer wollte nicht gelingen. Schließlich war es erneut Schwenke, der mit dem 2:0 (81.) für die Vorentscheidung sorgte. Kurz vor Schluss der Partie kassierten die Dresdner sogar noch das 0:3 durch Eric Fischer (89.).

Mehr zur Landesliga

Den ersten Zähler verbuchte der VfL Pirna-Copitz. Die Mannschaft um Kapitän Tim Baumann kam beim FC 1910 Lößnitz zu einem 1:1-Unentschieden. Kay Weska brachte die Gäste nach 50 Minuten in Führung, Philipp Wanzek glich in der Schlussphase aber noch aus (79.). Neben Budissa Bautzen (2:1 gegen Neusalza/Spremberg) und Meister Einheit Kamenz (4:2 gegen Großenhain) steht auch Neuling SC Freital mit sechs Zählern zu Buche. Der 36 Jahre alte Michael Heera traf per Hacke zum Sieg (86.). In Radebeul holte der RBC gegen Markkleeberg einen 0:1-Rückstand auf. Daniel Maresch (25.) und Marius Riedel (31.) drehten das 0:1 durch Christian Blochwitz (18.) in eine Führung um. Zdenek Kopas verwandelte in der 89. Minute einen Elfer zum 3:1 (2:1).