19. August 2019 / 14:19 Uhr

Radefelder SV und FSV Krostitz spielen in einem munteren Derby 3:2

Radefelder SV und FSV Krostitz spielen in einem munteren Derby 3:2

LVZ-Sportbuzzer
Leipziger Volkszeitung
AH4E3249
Die Radefelder Fußballer durften gegen den FSV Krostitz drei Mal jubeln. © Foto: Thomas Jentzsch
Anzeige

Das Landesklassespiel zwischen den Fußballern aus Radefeld und Krostitz bot Spannung bis zum Schluss. „Wir hätten uns über den Ausgleich in der Schlussphase nicht beschweren dürfen!“ meinte auch Trainer Tino Berger vom Radefelder SV.

Anzeige
Anzeige

Radefeld. Über 200 Zuschauer sahen bei besten Bedingungen ein munteres Auftaktspiel zwischen Radefeld und Krostitz in der Landesklasse Nord. Beide Abwehrreihen standen zunächst sicher, so dass sich in den ersten 20 Minuten kaum Großchancen ergaben. In der 24. Minute bediente Martin Müller den durchgestarteten Markus Richter mustergültig. Dieser ließ seinen Gegenspieler stehen, tauchte frei vor Jan Evers auf und vollendete in abgekochter Manier zum 1:0. Fünf Minuten später landete ein abgefälschter Freistoß von Andreas Luck aus 20 Metern im linken unteren Eck zum 1:1. Die Gäste waren noch nicht richtig fertig mit jubeln, als es erneut in ihrem Kasten klingelte. Ein Sonntagsschuss von Martin Müller aus 20 Metern landete im rechten oberen Eck. Mit diesem völlig verdienten Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Torwart Görmann hielt Heimsieg fest

Schrecksekunde in Minute 50, als Martin Müller angeschlagen passen musste. Für ihn kam Paul Albert, der sich jedoch nahtlos einfügte. Die Chancen der Gäste wurden Mangelware, weil der RSV mehr und mehr das Heft des Handelns in die Hand nahm. Ein Schlenzer von Patrick Neidhold in der 63. Minute aus 16 Metern verfehlte nur knapp das Gehäuse der Krostitzer. In der 74. Minute wurde Frantz Boltze im Strafraum unsanft von den Beinen geholt, den Elfer verwandelte Daniel Sippel sicher zum 3:1.

JETZT Durchklicken!

Radefelder SV - FSV Krostitz (3:2) Zur Galerie
Radefelder SV - FSV Krostitz (3:2) ©
Anzeige

Rund 12 Minuten vor Ultimo kassierte Markus Richter seine zweite Gelbe und musste mit Gelb-Rot vom Platz. Die Gäste erhöhten jetzt den Druck und der RSV stemmte sich dagegen. Frantz Boltze hätte in der 85. Minute alles klarmachen können, als er alleine vor Evers auftauchte, der jedoch den Ball zur Ecke lenkte. Stattdessen markierte Max Theinert in der 88. den etwas glücklichen Anschlusstreffer. Im Gegenzug verpasste Justin Salomo das 4:2. Fast hätten die Gäste noch den Ausgleich gemacht, doch Florian Görmann im Radefelder Gehäuse reagierte glänzend bei einem Schuss aus Nahdistanz.

Weitere Meldungen aus der Landesklasse Nord

Nach Spielende bestätigte der Krostitzer Mannschaftsleiter Herbert Häublein, dass der Sieg über 90 Minuten gesehen in Ordnung geht. Die Bierdörfler werden in dieser Saison bestimmt noch eine gute Rolle spielen. Schiedsrichter Schalkowski mit seinen Assistenten war ein ausgezeichneter Leiter der Partie. Tino Berger, Trainer des Radefelder SV: „Im Endeffekt war es ein insgesamt verdienter Sieg. Auch wenn wir uns nicht hätten beschweren können, wenn Krostitz in der Schlussphase noch den Ausgleich macht.“ Zum Gegner: „Wir wussten, was auf uns zukommt. Krostitz hat gute Einzelspieler, ist mannschaftlich aber noch ein bisschen in der Findungsphase.“ Mike Geppert, Trainer FSV Krostitz: „Wenn du auswärts drei Tore kriegst, kannst du nicht gewinnen. Wir haben uns das Leben mit individuellen Fehlern selber schwer gemacht. Wenn wir am Ende das 3:3 machen, hätten wir das natürlich gern mitgenommen. Es gibt noch was zu tun.“

Tore: 1:0 Richter (24.), 1:1 Luck (29.), 2:1 Müller (32.), 3:1 Sippel (74. FE), 3:2 Theinert (88.)
Radefeld: Görmann, Salomo, A. Müller, Lüers, Hirsch, Sippel, Neidhold, Richter, M. Müller, Boltze, Dau
Krostitz: Evers, Luck, Quasdorf, Bettfür, Theinert, Böttger, Gruber, Gutmann, Köckeritz, Fröhlich, Göldner
Schiedsrichter: Schalkowski
Zuschauer: 205

Jürgen Weber

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN