13. Oktober 2018 / 22:50 Uhr

Ex-HSV-Star Rafael van der Vaart vom niederländischen Verband offiziell verabschiedet

Ex-HSV-Star Rafael van der Vaart vom niederländischen Verband offiziell verabschiedet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Seinen größten Erfolg mit den Niederlanden feierte Rafael van der Vaart bei der WM 2010: Damals wurde die Elftal Vize-Weltmeister.
Seinen größten Erfolg mit den Niederlanden feierte Rafael van der Vaart bei der WM 2010: Damals wurde die Elftal Vize-Weltmeister. © imago/DeFodi
Anzeige

Rund fünf Jahre nach seinem letzten von 109 Länderspielen ist der frühere HSV-Star Rafael van der Vaart vom niederländischen Fußball-Verband offiziell verabschiedet worden. Vor der Partie hatte er prophetische Fähigkeiten bewiesen.

Anzeige
Anzeige

Rafael van der Vaart ist nach dem Nations-League-Spiel am Samstagabend in Amsterdam gegen Deutschland offiziell vom niederländischen Fußball-Verband verabschiedet worden. Der einstige Star des Bundesligisten Hamburger SV bestritt 109 Länderspiele für die Elftal und erzielte 25 Tore. Sein größter Erfolg im Nationaltrikot war das Erreichen des WM-Endspiels 2010 in Südafrika, in dem der Spielmacher und seine Mannschaft den Spaniern mit 0:1 nach Verlängerung unterlagen. Van der Vaart war in der Partie nach 99 Minuten eingewechselt worden. Seine letzte Partie für Oranje bestritt van der Vaart im November 2013 gegen Kolumbien.

Mehr zu Rafael van der Vaart

Vor der Partie am Samstag gegen Deutschland hatte van der Vaart prophetische Fähigkeiten bewiesen: Er sagte den 3:0-Sieg der Niederlande exakt voraus. Umso besser war seine Laune, als er unter dem tosenden Beifall der Fans für seine Leistungen in der Nationalmannschaft geehrt wurde.

Van der Vaart einst HSV-Publikumsliebling

Während seiner bewegten Karriere spielte van der Vaart für Ajax Amsterdam, den HSV, Real Madrid, Tottenham Hotspur, Betis Sevilla und den FC Midtjylland. Seit vergangenem Sommer steht der inzwischen 35-Jährige bei Esbjerg fB unter Vertrag. In Hamburg war der Niederländer besonders in seiner ersten Zeit (2005 bis 2008) umjubelter Publikumsliebling und wurde schnell zum Gesicht des Vereins. Nach seiner Rückkehr 2012 konnte van der Vaart bis zu seinem zweiten Abgang 2015 dann nur noch selten an seine starken Auftritte der Vergangenheit anknüpfen. Dennoch fühlt er sich dem Klub bis heute stark verbunden.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©
Anzeige

Van der Vaart: Papa war der beste Ratgeber

Als wichtigsten Ratgeber in seiner Karriere hatte van der Vaart zuletzt seinen Vater genannt. „Mein Papa Ramon war besonders in meiner Jugend mein Freund und Lebensberater. Er hat mich vor einigen Dummheiten bewahrt“, berichtete der Mittelfeldspieler in der Bild am Samstag: „Ich erinnere mich an einen Samstagabend. Meine Kumpel gingen zum Trinken aus. Ich fragte meinen Papa, ob ich mitgehen darf. Er antwortete kurz und knapp: ‚Wenn du deine Karriere wegwerfen möchtest, dann geh.‘ Ich bin daheimgeblieben. Und hatte danach auch nie das Gefühl, etwas verpasst oder vermisst zu haben. Auch das macht mich zu einem sehr glücklichen Menschen.“

Gehört van der Vaart zu den besten HSV-Spielern aller Zeiten? Hier abstimmen!

#GABFAF-AKTION: Robben, van Persie, Lasogga, Jansen, Jarolim, de Jong & Co. - Trikot mit allen Autogrammen vom van-der-Vaart-Abschied hier gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt