22. März 2020 / 23:43 Uhr

Raffael besteht Einbürgerungstest: Gladbach-Profi erhält deutschen Pass

Raffael besteht Einbürgerungstest: Gladbach-Profi erhält deutschen Pass

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der gebürtige Brasilianer Raffael spielte in der Bundesliga bisher für Hertha BSC, Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach
Der gebürtige Brasilianer Raffael spielte in der Bundesliga bisher für Hertha BSC, Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Gladbach-Profi Raffael erhält neben seinem brasilianischen nun auch den deutschen Pass. Der 34-Jährige bestand den entsprechenden Einbürgerungstest. Er sagt: "Ich fühle mich als Deutscher."

Anzeige
Anzeige

Offensivspieler Raffael von Borussia Mönchengladbach erhält neben dem brasilianischen nun auch einen deutschen Pass. "Wir leben viele Jahre in Deutschland und wollen nach meiner Karriere hierbleiben. Alle meine Kinder sind hier geboren. Ich fühle mich als Deutscher", sagte der 34-Jährige der Bild. Demnach erhielt nicht nur Raffael, sondern auch seine Frau Jamilly und die Kinder Raffael Junior (11), Raicky (9), Liz und Lays (beide 2) nun die deutsche Staatsbürgerschaft.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zuvor hatte Raffael ein Einbürgerungstest mit 33 Fragen zur deutschen Geschichte, Gesetzen und Politik bestanden. Auch die anderen Voraussetzungen erfüllten der Profi und seine Familie: Sie leben mindestens acht Jahre in Deutschland, haben ein unbefristetes Aufenthaltsrecht, sie können ihren Lebensunterhalt bestreiten und Deutsch sprechen.

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©

Raffael war 2008 vom FC Zürich zunächst zu Hertha BSC gewechselt. Nach gut vier Jahren in Berlin ging er zu Dynamo Kiew in die Ukraine, bevor er im Winter 2013 zurück in die Bundesliga und zu Schalke 04 wechselte. Im folgenden Sommer folgte schließlich sein Transfer nach Gladbach. Insgesamt bestritt er bisher 288 Partien in Deutschlands höchster Spielklasse (82 Tore). Sein Vertrag bei der Borussia läuft aus.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt