02. September 2019 / 15:58 Uhr

Bericht: Wechsel von BVB-Profi Raphael Guerreiro zu Paris Saint-Germain geplatzt

Bericht: Wechsel von BVB-Profi Raphael Guerreiro zu Paris Saint-Germain geplatzt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Raphael Guerreiro wird offenbar nicht zu Paris Saint-Germain wechseln.
Raphael Guerreiro wird offenbar nicht zu Paris Saint-Germain wechseln. © imago images/ActionPictures
Anzeige

BVB-Profi Raphael Guerreiro wird offenbar nicht zu Paris Saint-Germain wechseln, wie es in einem Bericht heißt. Dass der portugiesische Mittelfeldspieler jetzt langfristig in Dortmund bleibt, scheint aber keinesfalls sicher.

Anzeige
Anzeige

Bleibt er nun doch? Seit Wochen wurde Borussia Dortmunds Raphael Guerreiro mit einem Wechsel zu Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht - doch der ist jetzt offenbar geplatzt. Wie Sky Sport berichtet, wird der 25-Jährige BVB-Profi nicht zum Team von Trainer Thomas Tuchel wechseln. Stattdessen könnte er demzufolge nun sogar seinen Vertrag in Dortmund verlängern.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zorc will mit Guerreiro verlängern - bisher vergeblich

Doch sicher ist ein Verbleib in Dortmund keineswegs. Guerreiros Vertrag beim deutschen Vizemeister läuft nach der aktuellen Saison aus. Der Sportliche Leiter Michael Zorc hätte gern, dass er "seinen Vertrag bei uns verlängert", doch dazu hat sich der portugiesische Europameister bisher nicht überzeugen lassen. Nur noch in diesem Sommer und im Winter könnte Guerreiro den Westfalen einen Gewinn einbringen. Zorc hatte zuletzt betont, dass der Verein ihn daher im Zweifel verkaufen müsste: "Wenn noch was kommen würde, müssen wir abwägen." Die Ablösevorstellungen des BVB sollen sich bei rund 25 Millionen Euro bewegen.

Diese Zu- und Abgänge stehen bei Borussia Dortmund für 2019/20 schon fest

Julian Brandt, Mats Hummels und Nico Schulz (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem BVB an. Abdou Diallo wiederum wird den BVB verlassen.  Zur Galerie
Julian Brandt, Mats Hummels und Nico Schulz (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem BVB an. Abdou Diallo wiederum wird den BVB verlassen.  ©
Anzeige

Bei der ernüchternden 1:3-Niederlage in der Bundesliga bei Union Berlin am Samstag stand der flexible Linksfuß nach einer Muskelverletzung erstmals wieder im Kader, saß zunächst auf der Bank. Nach seiner Einwechslung in der 76. Minute kurz nach dem 3:1 konnte er die Niederlage aber auch nicht mehr abwenden. Guerreiro war 2016 für 12 Millionen Euro als Europameister vom FC Lorient zu den Dortmundern gestoßen.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt