15. Juni 2019 / 14:58 Uhr

BVB-Star Guerreiro vor Transfer zum FC Barcelona? Spanier berichten über Verhandlungen

BVB-Star Guerreiro vor Transfer zum FC Barcelona? Spanier berichten über Verhandlungen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Raphael Guerreiro steht beim FC Barcelona ganz oben auf der Wunschliste als möglicher Nachfolger für Linksverteidiger Jordi Alba.
Raphael Guerreiro steht beim FC Barcelona ganz oben auf der Wunschliste als möglicher Nachfolger für Linksverteidiger Jordi Alba. © 2019 Getty Images
Anzeige

Einem spanischen Medienbericht zufolge könnte Raphael Guerreiro vor einem Wechsel zum FC Barcelona stehen. Der Flügelspieler von Borussia Dortmund soll sich einen Transfer wünschen, der BVB wiederum habe eine Schmerzgrenze.

Anzeige

Bereits seit Wochen ranken sich Gerüchte um ein mögliches Interesse vom FC Barcelona am portugiesischen Linksfuß Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund. Nun kommt offenbar Bewegung in die Personalie. Wie die katalanische Zeitung Sport meldet, hat Barcelona das Werben um BVB-Star Guerreiro in den vergangenen Wochen intensiviert.

Anzeige

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©

FC Barcelona: Laut Bericht Verhandlungen wegen BVB-Star Raphael Guerreiro

Aus dem Bericht geht hervor, dass die Verhandlungen bereits laufen sollen. Demnach soll BVB-Star Guerreiro seinen noch bis 2020 laufenden Vertrag beim BVB nicht verlängern wollen, zudem sei Wunsch-Verteidiger Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam nicht zu haben, weil der holländische Shooting-Star höchstwahrscheinlich zu Paris Saint-Germain wechseln werde.

Mehr zum FC Barcelona

Doch kommt es nun zu einem Wechsel des 25 Jahre alten Guerreiro zum FC Barcelona? Aktuell sollen sich beide Teams bei der Transfer-Ablösesumme noch nicht ganz einig sein. So fordere der BVB 25 Millionen Euro, Barcelona versuche dagegen den Preis zu drücken, da Guerreiro nur noch ein Jahr Restvertragslaufzeit besitzt.



Bei Transfer zum FC Barcelona: Guerreiro als Alternative zu Jordi Alba?

Bei Barcelona soll Guerreiro als Alternative zu Linksverteidiger Jordi Alba angesehen sein. Allerdings wurde schon früher berichtet, dass der Portugiese auch weiter vorne als möglicher Ersatz für den in Ungnade gefallenen Ousmane Dembele fungieren könnte.

Die Verhandlungen seien fortlaufend und der FC Barcelona verlange eine zeitnahe Entscheidung, obgleich es für diese Planstelle mit Filipe Luis (Atletico Madrid) oder Alberto Moreno (FC Liverpool) noch weitere - ablösefreie - Alternativen gebe. Guerreiro sei jedoch der Wunschkandidat der Katalanen.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

FC Barcelona erneuert Werben um Raphael Guerreiro

Guerreiro spielt seit 2016 für Dortmund, das ihn seinerzeit für zwölf Millionen Euro vom FC Lorient aus Frankreich geholt hatte. Schon damals war Barca am Linksaußen dran, doch Guerreiro entschied sich für den BVB, da er dort mehr Spielzeit für sich sah - und die bekam der Europameister von 2016 auch: Für den BVB absolvierte der Portugiese bisher 82 Pflichtspiele und steuerte insgesamt 31 Tore bei.