16. Juli 2020 / 11:25 Uhr

Rashica-Berater lobt RB Leipzig: „Trainer und Spielweise passen gut zu Milot“

Rashica-Berater lobt RB Leipzig: „Trainer und Spielweise passen gut zu Milot“

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
BREMEN, GERMANY - JANUARY 26: Milot Rashica of Bremen  in action during the Bundesliga match between SV Werder Bremen and TSG 1899 Hoffenheim at Wohninvest Weserstadion on January 26, 2020 in Bremen, Germany. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)
Milot Rashica will zu RB Leipzig. © Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images
Anzeige

Werder Bremen hat RB Leipzigs erstes Angebot für Angreifer Milot Rashica abgelehnt. Nun hat Berater Altin Lala noch einmal deutlich gemacht, dass die Nagelsmann-Elf ein Top-Ziel für seinen Schützling wäre.

Leipzig. Im Transferpoker um Werder Bremens Stürmer Milot Rashica hat dessen Berater Altin Lala RB Leipzig in den höchsten Tönen gelobt. „Leipzig ist ein interessanter Klub. Trainer und Spielweise passen gut zu Milot“, sagte der frühere Bundesliga-Profi gegenüber dem Werder-Fanportal „DeichStube“. Der Bundesliga-Dritte sei „ein Klub, der Spieler besser macht“.

Anzeige

RB war unter der Woche mit einem ersten Angebot von 15 Millionen Euro plus drei Millionen Boni beim Tabellen-16. der abgelaufenen Saison abgeblitzt. Die Norddeutschen würden Rashica (28 Bundesligaspiele/8 Tore/7 Vorlagen) ziehen lassen, hoffen aber auf eine Ablöse um die 25 Millionen Euro. Eine Summe, die RB aufgrund der finanziellen Folgen der Corona-Krise und der Financial-Fairplay-Bestimmungen der Uefa nicht bezahlen kann. Möglicherweise will Werder nun das Saisonende in England (letzter Spieltag am 26. Juli) und Italien (1. August) abwarten, um ein paar Millionen extra abzustauben. „England, Italien – vielleicht kommt da noch etwas“, sagt Berater Lala.

DURCHKLICKEN: RB Leipzigs Zu- und Abgänge im Sommer 2020

Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2020/21 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2020/21 stehen bereits fest. ©

Dennoch dürfte Rasenballsport – Stand jetzt – der Favorit im Buhlen um den kosovarischen Nationalspieler sein. Laut „Weser-Kurier“ will Rashica selbst unbedingt nach Leipzig, wo er Champions League spielen kann, auf ein junges hungriges Team trifft und mit Julian Nagelsmann auf den vielleicht besten Trainer der Bundesliga. „Rashica wartet auf seinen Wechsel“, schrieb das Blatt am Mittwoch. RB sei sein Wunschverein. Angebote vom FC Liverpool, FC Southampton und dem AC Mailand waren für den Angreifer offenbar nicht von Interesse.

Mehr zu RB Leipzig

Mit Neuverpflichtung Hee-Chan Hwang (Red Bull Salzburg) soll die „Rakete“ bei den Sachsen den abgewanderten Timo Werner ersetzen. Aktuell macht der 23-Jährige Urlaub in der Heimat. Nach Bremen wird er wahrscheinlich nicht mehr zurückkehren.