05. Januar 2020 / 16:34 Uhr

Erneuter Rassismus-Eklat in Italien: Spiel nach Rufen gegen Stürmer-Star Mario Balotelli unterbrochen

Erneuter Rassismus-Eklat in Italien: Spiel nach Rufen gegen Stürmer-Star Mario Balotelli unterbrochen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Balotelli (links) von Brescia Calcio wurde erneut rassistisch beleidigt.
Mario Balotelli (links) von Brescia Calcio wurde erneut rassistisch beleidigt. © dpa
Anzeige

Die fremdenfeindlichen Vorfälle in Italien lassen nicht nach. Nun gab es erneut einen Rassismus-Eklat in der Serie A. Das Opfer war zum wiederholten Male der ehemalige italienische Nationalspieler Mario Balotelli.

Anzeige
Anzeige

Der italienische Stürmer-Star Mario Balotelli ist beim Serie-A-Spiel seines Klubs Brescia Calcio gegen Lazio Rom (1:2) am Sonntag erneut rassistisch beleidigt worden. Die Partie wurde nach gut einer halben Stunde kurz unterbrochen, nachdem Balotelli dem Schiedsrichter die rassistischen Rufe aus dem Lazio-Fanblock angezeigt hatte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Erst im November war es im Spiel von Brescia bei Hellas Verona zu rassistischen Fan-Entgleisungen gegenüber Balotelli gekommen. Damals musste der Torjäger von Mitspielern überredet werden weiterzuspielen. In der Vergangenheit haben immer wieder Rassismus-Skandale in der italienischen Liga für Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Neben Balotelli war auch Romelu Lukaku von Inter Mailand mehrfach Oper von fremdenfeindlichen Äußerungen. Die Klubs der Serie A hatten ein härteres Vorgehen angekündigt - doch nun kam es zum erneuten Vorfall.

Deutsche Legionäre in Italien: Diese Spieler waren in der Serie A aktiv

Carsten Jancker, Miroslav Klose und Lothar Matthäus spielten Fußball in Italien. Welche deutschen Profis noch? Zur Galerie
Carsten Jancker, Miroslav Klose und Lothar Matthäus spielten Fußball in Italien. Welche deutschen Profis noch? ©

Balotelli trifft - Ex-BVB-Stürmer Immobile dreht das Spiel

Gegen Lazio erzielte Balotelli in der 18. Minute den Führungstreffer, doch der frühere Dortmunder Ciro Immobile drehte für die Gäste mit zwei Toren noch das Spiel. Für Lazio war es der neunte Sieg in Serie, womit der Klub seine Rekord-Siegesserie aus der Saison 1998/99 einstellte.