21. September 2017 / 16:51 Uhr

Rassismus-Skandal um ausgeliehenen Schalke-Profi

Rassismus-Skandal um ausgeliehenen Schalke-Profi

Robert Hiersemann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bernard Tekpetey (rechts) ist vom FC Schalke 04 zum SCR Altach ausgeliehen. Links: Der ehemalige Schalke-Profi Younés Belhanda.
Bernard Tekpetey (rechts) ist vom FC Schalke 04 zum SCR Altach ausgeliehen. Links: Der ehemalige Schalke-Profi Younés Belhanda. © Imago
Anzeige

Wirbel um einen ehemaligen Schalke-Profi. Der seit August auf Leihbasis beim österreichischen Erstligisten SCR Altach spielende Bernard Tekpetey wurde so heftig beleidigt, dass der Schiedsrichter das Spiel sogar abbrechen wollte.

Anzeige
Anzeige

Riesenwirbel um einen Schalker!

Am Mittwochabend trat der Bernard Tekpetey im Pokal mit dem östereichischen Verein SCR Altach beim Regionalligisten Union Gurten an. Tekpetey wurde von den Fans des Gegners immer wieder rassistisch beleidigt - und das so sehr, dass der Schiedsrichter des Spiels mit Abbruch drohte.

Und damit nicht genug

In der Verlängerung erzielte Tekpetey per Freistoß das Tor zum 4:2. Danach ließ er sich zu einer Halsabschneider-Geste hinreißen. Das Problem: Der Schiedsrichter-Assistent hatte das mitbekommen. Er gab diese Info an den Schiedsrichter weiter und der zeigte Tekpetey die Rote Karte. ​

Mindestens genauso schlimm ist es, dass es auch danach zu rassistischen Beleidigungen kam, unter anderem hörte man Affenlaute von der Tribüne.

Lesen Sie hier: Rassismus-Skandal in England

Vor der Saison 2017/2018: Die Fußballschuhe der Superstars

Karim Benzema zeigt Cristiano Ronaldo und Gareth Bale seine Treter. Der SPORTBUZZER erklärt: Mit diesen Schuhen gehen die Superstars in die neue Saison. Sind deine dabei? Zur Galerie
Karim Benzema zeigt Cristiano Ronaldo und Gareth Bale seine Treter. Der SPORTBUZZER erklärt: Mit diesen Schuhen gehen die Superstars in die neue Saison. Sind deine dabei? ©

Zur Randnotiz wurde das Endergebnis: Altach gewann das Spiel mit 4:3 nach Verlängerung und zog ins Achtelfinale ein