27. Mai 2020 / 16:03 Uhr

Ratzeburger SV angelt sich Landesligaspieler Janik Fust

Ratzeburger SV angelt sich Landesligaspieler Janik Fust

Lisa Wittmaier
Lübecker Nachrichten
Janik Fust (hinten) hier im Duell mit Preußen Reinfelds Philipp Bosbach. Nach 23 Jahren legt er das Trikot vom Lübecker SC ab.
Janik Fust (hinten) hier im Duell mit Preußen Reinfelds Philipp Bosbach. Nach 23 Jahren legt er das Trikot vom Lübecker SC ab. © Agentur 54°
Anzeige

Kreisligist Ratzeburger SV verstärkt sich zur kommenden Saison im Mittelfeld. Vom Landesligisten Lübecker SC wechselt Mittelfeldspieler Janik Fust (29) auf die Insel.

Anzeige
Anzeige

Verbandsliga-Rückkehr – dieses Ziel verfolgt der Ratzeburger Sportverein seit dem Abstieg im Sommer 2018, wonach den Verein zahlreiche Spieler in höhere Ligen verließen und verdiente Spieler ihre Karriere beendeten. Seit dem erfreut sich der RSV über regen Zulauf junger Talente und schaffte es immer wieder, die Abgänge seiner Leistungsträger zu kompensieren. In der abgelaufenen Saison liefen die Inselstädter ihrem eigenen Anspruch jedoch hinterher und stellten fest: der jungen und zum Teil hochtalentierten Truppe fehlt es an Erfahrung.

Janik Fust kommt als Wunschspieler

Die Verantwortlichen hielten deshalb Ausschau nach erfahrenen Recken zur Stabilisation des Mannschaftsgefüges und wurden in der lübschen Hansestadt fündig. Janik Fust vom Lübecker SC galt als Wunschspieler der Ratzeburger. „Er ist mit 29 Jahren im besten Alter und ist mit dem LSC aus der Kreisliga in die Verbandsliga und schließlich in die Landesliga aufgestiegen. Und das jeweils als Meister. Er weiß, also wie es geht“, schwärmt Finn Hofmann, Sportlicher Leiter der Insulaner.

Mehr vom Ratzeburger SV

23 Jahre lang schnürte „Fusti“ seine Stiefel an der Thomas-Mann-Straße. „Solch eine Loyalität ist gerade in der heutigen Zeit absolut keine Selbstverständlichkeit. Deshalb sind wir umso glücklicher, dass er sich nach dieser intensiven Zeit für uns entschieden hat. Wir sind uns sicher, dass er unseren Jungs mit seiner Erfahrung eine ganze Menge geben kann“, betont Hofmann.

Vielseitigkeit und Aufstiegsmentalität von Fust überzeugten

Fust, der in Lübeck lebt und als Sozialpädagoge in Stockelsdorf arbeitet, kann auf allen Positionen im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden. „Gerade auch, weil er natürlich über viel Erfahrung verfügt“, erklärt Marc Fischer, Trainer des RSV und Elite-Jugend-Lizenz-Inhaber. „Vor allem mit seiner Erfahrung aus den verschiedenen Ligen wird er besonders auch ein mentaler Faktor für uns sein können. Jemand der weiß, wie man aufsteigt und was man dafür auch in jeder Einheit der Saison auf den Platz bringen muss“, so Fischer weiter.

Der Mittelfeldspieler sucht eine neue Herausforderung

Dank freundschaftlicher Kontakte konnte „Fusti“ die Ereignisse rund um den RSV in den letzten Jahren indirekt mitverfolgen. „Ratzeburg ist für eine junge Truppe bekannt und spielt schnellen, direkten und kompakten Fussball. Nach 23 erfolgreichen und tollen Jahren beim LSC war es nochmal Zeit für eine neue Herausforderung und nun freue mich auf die Zeit beim RSV“, erläutert der gebürtige Lübecker, der seine Ziele mit den Löwen klar formuliert: „Ratzeburg hat in den letzten Jahren leider den Sprung zurück in die Verbandsliga nicht geschafft. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich mit meiner Erfahrung in der sehr jungen Truppe noch etwas bewirken kann und dass wir in der Kreisliga oben mitspielen werden.“

Janik Fust bekommt die Rücknummer 22 beim RSV.
Janik Fust bekommt die Rücknummer 22 beim RSV. © Ratzeburger SV/hfr
Anzeige

Der Mittelfeldstratege erhält beim RSV die Rückennummer 22 von Mesut Celik, der sich dem A-Klassen-Aufsteiger und künftigen Ligakonkurrenten SV Azadi angeschlossen hat.