14. Februar 2021 / 13:09 Uhr

RB Leipzig bestätigt Abgang von Upamecano: "Herausragende Entwicklung genommen"

RB Leipzig bestätigt Abgang von Upamecano: "Herausragende Entwicklung genommen"

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Upa
Dayot Upamecano bekommt bei den Bayern einen Vertrag bis 2026 © Getty Images
Anzeige

Am Freitag überschatteten Medienberichte über den Wechsel von Dayot Upamecano zum FC Bayern München RB Leipzigs 2:1-Heimsieg gegen den FC Augsburg. Nun bestätigte der Verein, dass der Abwehrriese die Roten Bullen im Sommer verlassen wird.

Leipzig. Nun ist es offiziell: RB Leipzig bestätigt den Wechsel von Abwehrchef Dayot Upamecano zum FC Bayern München. Ab dem 1. Juli 2021 steht der Franzose bei den Münchenern unter Vertrag, vermeldete der Verein am Sonntag. Der 22-Jährige kam im Januar 2017 vom FC Red Bull Salzburg an die Pleiße und mauserte sich in den vergangenen vier Jahren bei RBL zu einem international begehrten Top-Verteidiger. RB Leipzigs Geschäftsführer findet nur lobende Worte für Upamecano: „Dayot hat in seiner Zeit in Leipzig eine herausragende Entwicklung genommen, die beispielhaft für unseren Weg ist, junge Talente zu finden und kontinuierlich auf ein Top-Niveau zu bringen. Dass der Vertrag von Dayot Upamecano eine Ausstiegsklausel enthält, war hinlänglich bekannt. Dayot hat uns jedoch sehr fair und zeitnah signalisiert, dass er in diesem Sommer eine neue Herausforderung suchen möchte.“

Anzeige

Bereits am Freitag gaben die Verantwortlichen des FC Bayern den Transfer bekannt. Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigte den Deal im Interiview mit der Bild. Die Nachricht ging kurz vor Anpfiff des Bundesligaspiels zwischen RB Leipzig und dem FC Augsburg durch die Medien. Bei den Roten Bullen wollte weder Trainer Julian Nagelsmann, noch Sportdirektor Markus Krösche etwas davon im Vorfeld gewusst haben. Die Enttäuschung über den Abgang versteckte er allerdings nicht: „Dass uns Dayot zum Ende der Saison verlassen wird, ist natürlich angesichts seiner Leistungen für RB Leipzig schade, war aber gleichzeitig ein Stück weit zu erwarten, denn er hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Eckpfeiler der Mannschaft entwickelt, ist ein außergewöhnlicher Verteidiger und ein super Typ“, so der Sportdirektor.

Mehr zu RB Leipzig

Dayot Upamecano, der bei RB Leipzig 139 Partien absolviert hat, soll bei den Bayern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 bekommen und den Abgang von David Alaba kompensieren. Der FC Bayern München sieht in ihm einen Schlüsselspieler für die Zukunft. „Wir sind glücklich, dass wir Dayot Upamecano für den FC Bayern München gewinnen konnten. Dayot wird ein sehr wichtiger Baustein für unsere Mannschaft in den kommenden Jahren sein, davon sind wir überzeugt“, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Für den Verteidiger müssen die Münchener satte 42,5 Millionen Euro an RB Leipzig entrichten, wie in der Ausstiegsklausel des Franzosen festgehalten.