31. August 2021 / 18:29 Uhr

RB Leipzig bestätigt: Ilaix Moriba kommt vom FC Barcelona

RB Leipzig bestätigt: Ilaix Moriba kommt vom FC Barcelona

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Ilaix Moriba trägt künftig statt des Barca-Trikots das von RB Leipzig.
Ilaix Moriba trägt künftig statt des Barca-Trikots das von RB Leipzig. © Getty Images
Anzeige

Kurz vor Ende der Transferperiode hat RB Leipzig einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Die Sachsen holen mit Ilaix Moriba vom FC Barcelona blutjunge Verstärkung für das zentrale Mittelfeld. 

Leipzig. RB Leipzig hat auf der Zielgeraden des Transferfensters nicht nur mehrere Spieler abgegeben, sondern auch noch einmal eingekauft. Wie der deutsche Vizemeister am Dienstag bekanntgab, wechselt Ilaix Moriba vom FC Barcelona zu den Sachsen. Der erst 18-jährige Rechtsfuß, der im zentralen Mittelfeld zu Hause ist, erhält einen Vertrag bis 2026. RB hatte bei der Personalie Konkurrenz aus der Premier League. Dem Vernehmen nach bemühte sich auch Tottenham Hotspur um die Dienste des hoch talentierten jungen Mannes, der einen Wechsel zu den Engländern aber vehement abgelehnt haben soll.

Anzeige

Profi-Debüt im Januar 2021

Der Neuzugang weilt seit Montagabend in Leipzig, absolvierte nach einem Abendessen in der Trattoria No. 1 und einer Übernachtung im Hotel Steigenberger am Dienstag den Medizincheck. "Ich freue mich sehr, dass es mit einem Wechsel zu RB Leipzig geklappt hat – ein spannender Verein, der schon immer einen offensiven Spielstil pflegt", so der gebürtige Guineer. "Ich bin überzeugt, dass Leipzig der ideale nächste Schritt für meine Karriere und Weiterentwicklung ist – das war letztlich auch der Grund für meine Wechselentscheidung.  "

DURCHKLICKEN: RB Leipzigs Zu- und Abgänge im Sommer 2021

Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2021/22 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2021/22 stehen bereits fest. ©

Moriba kommt aus der Jugend des FC Barcelona und gab sein Debüt bei den Profis im Januar diesen Jahres in der Copa del Rey. In der dritten Runde des Pokalwettbewerbs stand er im Gastspiel bei UE Cornella 74 Minuten auf dem Platz. Seinen ersten Auftritt in La Liga gab es dann einen Monat später beim 5:1-Heimerfolg gegen Deportivo Alaves. Der in Guinea geborene Kicker gilt als technisch und läuferisch starker Sechser, der eine große Zukunft vor sich hat. Bei RB könnte er helfen, die Lücke zu schließen, die der Abgang von Marcel Sabitzer Richtung München hinterlassen hat.

"Fähigkeiten auf Top-Niveau"

"Neben seinen technischen Qualitäten und seiner Spielintelligenz ist er sehr zweikampfstark und verfügt über ein gutes Kopfballspiel. Durch seine enorme Laufstärke und sein gutes Raumgefühl kann er defensiv abräumen und zudem auch offensiv Torgefahr ausstrahlen", schwärmt RBs Technischer Direktor Christopher Vivell vom Neuzugang. "Es gibt aktuell nicht viele Spieler in seinem Alter, die so viele Fähigkeiten auf Top-Niveau vereinen. Wir können uns auf einen tollen Spieler freuen, der perfekt zu unserem Spielstil passt und natürlich auch noch sehr viel Entwicklungspotenzial mitbringt."

Seine Verpflichtung war den Leipzigern so wichtig, dass sich Vorstandschef Oliver Mintzlaff und der Kaufmännische Leiter Sport, Florian Scholz, am Wochenende selbst auf den Weg nach Barcelona gemacht hatten, um die Details des Wechsels zu verhandeln. "Ilaix ist seit vielen Monaten unsere Wunschlösung und uns ist damit ein nachhaltiger Transfer mit einer klaren Ausrichtung für unsere Zukunft gelungen", betonte Scholz. Nach Medienberichten überweisen die Sachsen zwischen 15 und 18 Millionen Euro an die klammen Spanier, bei denen Moriba noch ein Jahr Vertrag hatte.