22. März 2021 / 14:22 Uhr

RB Leipzig bestätigt Transfer: Mohamed Simakan wechselt in die Bundesliga

RB Leipzig bestätigt Transfer: Mohamed Simakan wechselt in die Bundesliga

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Mohamed Simakan schließt sich zum Sommer RB Leipzig an.
Mohamed Simakan schließt sich zum Sommer RB Leipzig an. © IMAGO/PanoramiC (Montage)
Anzeige

Der dritte Sommer-Neuzugang ist fix. RB Leipzig hat die Verpflichtung des französischen Verteidigers Mohamed Simakan bestätigt. Der 20-Jährige kommt aus Straßburg nach Sachsen, soll hier helfen, den Abgang von Dayot Upamecano zu kompensieren.

Anzeige

Leipzig. Was RB-Boss Oliver Mintzlaff am Sonntag im Sport1-Doppelpass bereits so halb bestätigte, meldete der Bundesliga-Zweite am Montagmittag dann ganz offiziell: Mohamed Simakan wechselt von Racing Straßburg an die Pleiße. Der französische Verteidiger erhält einen Fünfjahresvertrag. Der Kicker ist nach Josko Gvardiol und Brian Brobbey der dritte Neuzugang für die kommende Saison. Er wird bei RB das Trikot mit der Nummer 2 tragen. Gemeinsam mit Gvardiol tritt Simakan das Erbe von Dayot Upamecano an. Der Abwehrchef der Messestädter wechselt nach Saisonende bekanntlich zu Rekordmeister Bayern München.

Anzeige

Für die Karriere das Beste

„Mohamed Simakan ist ein robuster Verteidiger mit guter Dynamik, der flexibel einsetzbar ist. Er kann sowohl Innen-, Halb- als auch Außenverteidiger spielen", so RB-Sportdirektor Markus Krösche. "Mohamed ist mit 20 Jahren noch jung und entwicklungsfähig, hat jedoch bereits zwei Spielzeiten in Straßburg als Stammspieler auf dem Feld gestanden und auch in der Europa League international Erfahrung gesammelt." Man sei froh, dass sich der Kicker trotz anderer Angebote für RB entschieden habe.

Die anderen Angebote kamen nach Medienberichten unter anderem vom vom AC Mailand, aber auch von Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach. "Ich habe mich für RB Leipzig entschieden, weil ich glaube, dass der Verein für meine Karriere das Beste ist", wird der 20-Jährige zitiert. "Hier kann ich mich optimal weiterentwickeln und werde tagtäglich gefordert. Ich freue mich sehr auf die Bundesliga, die Stadt Leipzig und darauf, meine Teamkollegen und die Fans kennenzulernen."

Derzeit in der Reha

Simakan hat einen Teil der RB-Elf bereits kennengelernt. Die Gespräche mit den Spielern hätten zu seiner Entscheidung beigetragen, so Simakan. "Sie haben nur Positives berichtet."

Der Rechtsfuß unternahm seine ersten fußballerischen Schritte bei Vivaux Marronniers und wechselte im Nachwuchs mehrfach den Verein, bevor es ihn 2017 in die Jugendabteilung von Straßburg verschlug. Hier schaffte er über die U19 und die U23 den Sprung zu den Profis. Simakan, der auch zum Kader der französischen U20 gehört, ist inzwischen aus dem Kader von Racing nicht mehr wegzudenken, absolvierte in der laufenden Saison der Ligue 1 19 Partien. Seit Mitte Januar steht der 20-Jährige allerdings nicht mehr auf dem Rasen. Er musste sich einer Arthroskopie im rechten Knie unterziehen und befindet sich aktuell in der Reha.