12. März 2021 / 11:37 Uhr

RB Leipzig bestätigt Verpflichtung von Sturm-Juwel: Wer ist eigentlich Brian Brobbey?

RB Leipzig bestätigt Verpflichtung von Sturm-Juwel: Wer ist eigentlich Brian Brobbey?

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Brobbey
Brian Brobbey läuft ab kommender Saison für die Roten Bullen auf. © RB Leipzig
Anzeige

Der nächste Top-Transfer ist unter Dach und Fach: RB Leipzig verpflichtet Brian Brobbey. Für den Bundesligisten ist es ein absoluter Glücksfall. Denn die Sachsen stachen mit ihrem Angebot nicht nur mehrere Konkurrenten aus, sie müssen für den 19-jährigen Stürmer auch keine Ablöse zahlen.

Anzeige

Leipzig. Nachdem SPORTBUZZER und Leipziger Volkszeitung den Wechsel am Freitagmorgen exklusiv verkündeten, machte RB Leipzig die Personalie am Mittag die Personalie offiziell. Brian Brobbey kommt im Sommer von Ajax Amasterdam zum Bundesliga-Zweiten, erhält einen Vertrag bis 2025. "Er passt als junger, sehr variabler und durchsetzungsstarker Spieler genau in das Profil von RB", sagte Sportdirektor Markus Krösche. "Da Brian einige Angebote andere europäischer Top-Clubs vorliegen hatte, freuen wir uns umso mehr, dass er sich letztendlich für uns entschieden hat. Wir werden in der kommenden Saison viel Freude mit ihm haben."

Anzeige

Der 19-Jährige kommt ablösefrei zu den Sachsen. Sein Vertrag bei Ajax läuft zum 30. Juni aus. "Julian Nagelsmann ist ein junger und sehr guter Trainer, von dem ich noch viel lernen kann. Die Mannschaft ist gefestigt und strahlt einen großen Zusammenhalt aus. Ich freue mich sehr auf das Team", so Leipzigs Neuzugang. Was ihn auszeichnet? Der SPORTBUZZER hat Fakten und Stimmen zusammengetragen.

LVZ-Direktabnahme

Jeden Freitag neu: Melde Dich hier für unseren RB-Leipzig-Newsletter an.


Familie:

Brian Brobbey, der mit vollem Namen Brian Ebenezer Adjei Brobbey heißt, kommt aus einer Fußballer-Familie. Seine Brüder Samuel sowie Kevin und Derrick Luckassen spielen ebenfalls. Während der 20-jährige Samuel aktuell ohne Verein ist, stehen Kevin und Derrick bei Kayserispor beziehungsweise Kasimpasa in der türkischen Süper Lig unter Vertrag. Derrick wird dabei ebenso wie der künftige Leipziger Brian von Berater Mino Raiola vertreten.



Ein paar Daten:

Brobbey begann zunächst beim AFC Amsterdam, wechselte 2010 zu Ajax, wo er die Jugendmannschaften durchlief. In der aktuellen Saison kam er in gleich vier Wettbewerben zum Einsatz, darunter in der Champions League und der Europa League. Die meisten Partien (15) absolvierte er für die Ajax-Reserve, für die er in der Keuken Kampioen Divisie neunmal traf und drei Tore vorbereitete. Für die Profis in der Eredivisie hatte der Angreifer sieben Einsätze, sechs davon als Einwechselspieler. Hier traf er zweimal, legte ein weiteres Tor auf. Zwei Treffer und eine Vorlage stehen auch in der Europa League zu Buche. Dreimal wurde Brobbey hier eingewechselt, zuletzt am Donnerstagabend gegen die Young Boys Bern, wo er prompt für das 3:0 und einen Lattentreffer sorgte. Ohne Tor blieb der Stürmer lediglich bei seinem einzigen Spiel in der Königsklasse.

Wer jetzt glaubt, bei den Leistungen handele es sich um eine einzelne Highlight-Saison, eine Éintagsfliege quasi, für den lohnt sich ein Blick in die vorherigen Spielzeiten. In der Saison 2019/20 fehlte der Niederländer lange wegen einer Knöchelverletzung, lief wettbewerbsübergreifend lediglich in 18 Partien auf, lieferte in diesen aber neun Tore und eine Vorlage. Satte 34 Treffer und sechs Vorlagen waren es in den insgesamt 38 Spielen der Saison 2018/19, wo Brobbey hauptsächlich im U19-Bereich auflief.

Mehr zum Wechsel

Eigenschaften:

"Brian Brobbey ist der Schnellste hier bei Ajax [...] und sein Ein-Bein-Sprung ist höher als der von Cristiano Ronaldo", schwärmte Ajax' U19-Coach John Heitinga vor reichlich einem Jahr bei ESPN. Die Physis des 19-Jährigen gilt als überragend. Gegnerische Abwehrspieler fürchten seinen Antritt. Der Rechtsfuß agiert bisher als Mittelstümer, kann aber im Offensivbereich auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden.

Das sagt Ajax:

Marc Overmars (Sportchef Ajax Amsterdam): "Es ist sehr schade, dass er geht und wir haben alles dafür getan, dass er uns noch länger erhalten bleibt. Er hat sich dazu entschieden, ab Sommer woanders Fußball zu spielen. Für mich ist es schwierig, das zu akzeptieren, aber es ist seine Entscheidung."

Erik Ten Hag (Trainer Ajax Amsterdam): "95 Prozent aller Talente, die ins Ausland gehen, scheitern. Ob er jetzt eher bleibt oder geht? Ich weiß es nicht. Ich gehe nicht jeden Tag mit ihm ins Konklave. [...] Ich denke, er ist sehr gut und er zeigt dies immer wieder, indem er bereits in seinem Alter in Europa so punktet. Er ist jung, eifrig und hat alle Eigenschaften, die man von einem Ajax-Stürmer erwartet."

Davy Klaassen (Teamkollege bei Ajax Amsterdam): "Ich sage Brian jeden Tag, er soll bleiben. Natürlich antwortet er dann nicht wirklich, aber wir alle wollen, dass er bleibt. Heute hat er wieder gezeigt, welchen Wert er für uns hat, was er bringen kann. Ich denke, es ist gut für ihn und für Ajax, wenn er bleibt. Aber wir können sagen, was wir wollen, es ist letztendlich seine eigene Wahl."