10. Oktober 2019 / 19:49 Uhr

RB-Leipzig-Damen mit Debüt beim 1. FFV Erfurt

RB-Leipzig-Damen mit Debüt beim 1. FFV Erfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Symbolbild
Symbolbild © Imago
Anzeige

Erfurt ist wieder überregional vertreten - und trifft damit zum ersten Mal auf die Mannschaft um Anja Mittag.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Zum ersten Mal reisen die Fußballerinnen von RB Leipzig am kommenden Sonntag zu einem Punktspiel beim 1. FFV Erfurt (14 Uhr, Friedrich-Engels-Str., Erfurt). Die Thüringerinnen waren zwar viele Jahre lang fester Bestandteil der Regionalliga, zogen sich aber vor zwei Jahren aus der Spielklasse zurück, während RBL zum gleichen Zeitpunkt aufstieg.

Mehr aus der Regionalliga

Nun ist Erfurt wieder überregional vertreten und überzeugte anfangs vor allem auf eigenem Platz mit guten Resultaten. Zum Auftakt gelang ein 3:1 gegen Eintracht Leipzig-Süd und damit zugleich die Revanche für das Scheitern in der Aufstiegsrelegation gegen die Eintracht im Jahr zuvor. Anschließend trotzte der FFV dem ebenfalls gut in die Saison gestarteten USV Jena II ein 0:0 ab. Danach allerdings geriet die Mannschaft gegen Viktoria Berlin mit 1:8 unter die Räder.

Nach dem ihrerseits hart erkämpften 2:1-Sieg bei Viktoria rechnen die RB-Frauen beim Außenseiter in Erfurt nun wieder mit einem gänzlich anderen Spielgeschehen. „Es wird eine Partie, in der wir gegen einen defensiv eingestellten Gegner viel Ballbesitz haben und das Spiel dominieren werden“, glaubt Trainerin Katja Greulich. „Im Hinblick auf die bevorstehenden schweren Aufgaben gegen Phoenix Leipzig und Magdeburg dürfen wir vorher nichts liegen lassen und wollen in Erfurt unbedingt die nächsten drei Punkte holen.“ Verzichten muss die Trainerin auf die wegen einer gelb-roten Karte gesperrte Natalie Grenz. Martin Scholz

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt