29. März 2017 / 10:06 Uhr

RB Leipzig: Davie Selke als Werner-Ersatz?

RB Leipzig: Davie Selke als Werner-Ersatz?

Anne Grimm
Leipziger Volkszeitung
Davie Selke im Training bei Rasenballsport Leipzig
Davie Selke im Training: Der Stürmer ist eventuell einer der Spieler, der gegen die Darmstädter von Anfang an spielen muss. © dpa
Anzeige

Bankdrücker Davie Selke ist eventuell ein Spieler, der gegen die „Lilien“ am Sonnabend von Anfang an spielen muss. Außerdem ist die Kreativzentrale Keita wieder fit.

Leipzig. Nach einem verlängerten, freien Wochenende sah die Welt bei RB Leipzig gleich viel freundlicher aus. Vor allem an der Personalfront. Wichtigste Erkenntnis für den Bundesligazweiten: Naby Keita ist nach seinem Kreislaufkollaps vor zwei Wochen wieder fit. Gegen Schlusslicht Darmstadt soll er am Sonnabend (Red-Bull-Arena, 15.30 Uhr) als kreativer Kopf in der Zentrale walten und schalten. „Er hat alle Zeit bekommen, um sich langsam wieder in Schuss zu bringen und hat das auch gut verkraftet“, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Dienstag nach der ersten gemeinsamen Einheit zu Beginn der englischen Woche, die der guineische Nationalspieler komplett und ohne Beschwerden absolvierte.

Anzeige

Ein weiterer Lichtblick für die Offensive ist die Rückkehr von Yussuf Poulsen, mehr als sechs Wochen nach seinem Muskelbündelriss. Der dänische Nationalspieler sprühte im Training vor Ehrgeiz, der RB-Coach mahnte allerdings noch zur Vorsicht. Der Stürmer trug eine lange Leggings unter der kurzen Hose, um die Muskulatur warm zu halten. Ein Startelfeinsatz ist gegen die auswärts noch punktlosen Darmstädter nicht geplant, aber Hasenhüttl hat ihn als Joker in der Hinterhand.

Das Spiel gegen die Lilien kommt daher wie gerufen für den unzufriedenen Bankdrücker Davie Selke. Weil bei Timo Werner trotz Laufeinheit eine Wunderheilung nach seinem Muskelfaserriss kein Thema ist, könnte der Stürmer dessen Platz in der Startformation einnehmen. „Er ist eventuell ein Spieler, der am Wochenende von Anfang an spielen muss“, meinte Hasenhüttl und sagte zu den Wechselgerüchten um Selke nach Bremen: „Das ist kein Thema, weil keine Transferperiode ist. Von daher kann er sich getrost auf uns konzentrieren.“ Selkes Berater und sein Ex-Verein stehen laut Medienberichten in engem Kontakt. Am Dienstagabend spielte er noch mit der deutschen U21 gegen Portugal und kündigte bereits an, „den Schwung nach Leipzig mitzunehmen“. Dort hatte Selke den Ausgleich auf dem Fuß, mehr ging nicht. Die U21 verlor 0:1 (0:1). Unter den prominenten Zuschauern im Stadion auf der Waldau in Frankfurt war auch RB-Sportdirektor Ralf Rangnick.

Anzeige

Leipzigs Coach Hasenhüttl hofft vor allem, dass Selke und die drei Leistungsträger Emil Forsberg, Marcel Sabitzer sowie Stefan Ilsanker, die am Dienstag noch mit Schweden und Österreich im Einsatz waren, gesund zurückkommen. Spätestens am Donnerstag sollen sie wieder mit der Mannschaft trainieren. Sabitzer ist derzeit verschnupft. Ein weiterer Ausfall in der Offensive würde Leipzig vor neue Probleme stellen. Der Österreicher erzielte beim 2:0-Sieg im Hinspiel beide Treffer.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.