07. September 2022 / 10:10 Uhr

Bestätigt: RB Leipzig trennt sich von Trainer Domenico Tedesco

Bestätigt: RB Leipzig trennt sich von Trainer Domenico Tedesco

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
RB Leipzig hat sich von Cheftrainer Domenico Tedesco getrennt.
RB Leipzig hat sich von Cheftrainer Domenico Tedesco getrennt. © IMAGO/osnapix
Anzeige

RB Leipzig hat auf den schwachen Saisonstart in der Bundesliga sowie Champions League reagiert und sich von Trainer Domenico Tedesco getrennt. Dies teilten die Sachsen am Mittwoch mit.

Bundesligist RB Leipzig hat Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart gezogen und sich von Trainer Domenico Tedesco getrennt. Dies teilten die Sachsen am Mittwochvormittag mit, wenige Stunden nach der 1:4-Niederlage gegen Schachtjor Donezk in der Champions League. Auch die Co-Trainer Andreas Hinkel und Max Urwantschky müssen ihren Posten bei den Sachsen räumen.

Anzeige

"Über eine Nachfolgeregelung wird RB Leipzig zeitnah informieren", heißt es. Ins Gespräch wurde zuletzt immer wieder der frühere BVB-Trainer Marco Rose gebracht. Der 45-Jährige wohnt in einem Leipziger Vorort, ist als früherer Salzburg-Coach bestens mit dem RB-Kosmos vertraut und aktuell vertragslos.

Der 36 Jahre alte Tedesco, der zuvor unter anderem den russischen Erstligisten Spartak Moskau (2019 bis 2021) und in der Bundesliga Schalke 04 (2017 bis 2019) trainiert hatte, hatte sein Amt bei RB erst im Dezember 2021 als Nachfolger des US-Amerikaners Jesse Marsch angetreten. Dieser wiederum hatte erst zu Saisonbeginn den damals für eine Millionen-Ablöse zum FC Bayern München gewechselten Julian Nagelsmann abgelöst. Tedesco gewann mit den Leipzigern in der vergangenen Saison den DFB-Pokal - der erste große Titel der Klub-Geschichte - und führte das Team noch in die Champions League. Sein Vertrag bei den Sachsen lief noch bis 2023.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis