11. August 2019 / 18:19 Uhr

RB Leipzig empfängt Rekordmeister 1. FFC Frankfurt im DFB-Pokal

RB Leipzig empfängt Rekordmeister 1. FFC Frankfurt im DFB-Pokal

LVZ-Sportbuzzer
Leipziger Volkszeitung
Die Frauen von RB Leipzig spielten am 4. August 2019 in der 1. Runde des DFB-Pokal gegen den BV Cloppenburg. NAch 11Meter war der Jubel bei RB LEipzig groß
Jubel bei RB Leipzig: Das Team von Trainerin Katja Greulich trifft in der zweiten Pokalrunde auf Rekordmeister 1. FFC Frankfurt. © Dirk Knofe (Archiv)
Anzeige

Nach dem souveränen 4:2-Erfolg gegen den BV Cloppenburg erwischte das Team von Trainerin Katja Greulich in der zweiten Pokalrunde mit dem 1. FFC Frankfurt ein wahres Traumlos.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Echte Pokal-Atmosphäre, ein Top-Gegner und hohes spielerisches Niveau erwartet die Fußballfans am 7. oder 8. September am Leipziger Cottaweg. Denn in der 2. Runde des DFB-Pokals bekamen die Regionalliga-Frauen von RB Leipzig keinen geringeren Kontrahenten als den deutschen Rekordmeister zugelost. Der 1. FFC Frankfurt ist seit der Bundesliga-Gründung im Jahr 1990 Stammgast im Oberhaus. Die Hessinnen sind mit sieben Meistertiteln, neun Pokalsiegen und vier Europapokaltriumphen der erfolgreichste Frauenfußballclub des Landes.

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom Pokalerfolg der RB-Damen gegen Cloppenburg!

RB Leipzig - BV Cloppenburg (4:2) Zur Galerie
RB Leipzig - BV Cloppenburg (4:2) ©
Anzeige

In den vergangenen drei Spielzeiten konnten die Frankfurterinnen allerdings nicht mehr an ihre Glanzzeiten anknüpfen – sie landeten auf den Rängen fünf, sechs und in diesem Jahr wieder auf fünf. Ab Sommer 2020 wollen die FFC-Ladies – ähnlich wie die Leipzigerinnen – als Frauenabteilung des Männer-Bundesligisten Eintracht antreten.

„Frankfurt ist im Frauenfußball eine große Marke mit viel Geschichte und wird uns hoffentlich ein starkes Zuschauerinteresse bescheren. Da viele erfahrene Spielerinnen den Verein verlassen haben, ist es mittlerweile eine junge Mannschaft, aber immer noch auf sehr hohem Nivaeu“, sagte RB-Trainerin Katja Greulich. „Es ist ein sehr schwerer Gegner. Wir müssen uns gegenüber der ersten Pokalrunde deutlich steigern“, sagte Kapitänin Marie-Luise Herrmann, die mit Jena und Lok Leipzig bereits mehrfach gegen Frankfurt spielte. „Ich traue uns einen Erfolg zu, wenn wir alle hundert Prozent abliefern.“ Am Sonntag gewann RB den letzten Test beim Sachsenliga-Zweiten Chemnitzer FC 6:0. Der Regionalligastart erfolgt am 18. August (14 Uhr, Abtnaundorf) gegen Bischofswerda.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt