16. Februar 2021 / 22:51 Uhr

Champions League kompakt: Leipzig nach Doppel-Patzer vor dem Aus - Mbappé demütigt Messi & Co.

Champions League kompakt: Leipzig nach Doppel-Patzer vor dem Aus - Mbappé demütigt Messi & Co.

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
RB Leipzig hat gegen den FC Liverpool verloren, Kylian Mbappé erzielte einen Dreierpack beim PSG-Sieg.
RB Leipzig hat gegen den FC Liverpool verloren, Kylian Mbappé erzielte einen Dreierpack beim PSG-Sieg. © dpa/Getty/Montage
Anzeige

Patzer von Marcel Sabitzer und Nordi Mukiele haben RB Leipzig schon vor dem Rückspiel beim FC Liverpool in eine mehr als knifflige Lage manövriert. PSG steht dank eines Mbappé-Dreierpacks gegen den FC Barcelona schon fast im Viertelfinale.

Anzeige

RB Leipzig - FC Liverpool 0:2 (0:0)

RB Leipzig steht in der Champions League vor dem Achtelfinal-Aus. Der Bundesliga-Zweite verlor sein "Heimspiel" gegen den FC Liverpool, das aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen in Budapest ausgetragen wurde, mit 0:2 (0:0) und steht mit Blick auf das zweite Duell am 10. März beim englischen Meister nun vor einer mehr als kniffligen Aufgabe. Ein Sieg mit zwei Treffern Unterschied und mindestens drei Auswärtstore müssen an der Anfield Road her, um die nächste Runde zu erreichen. "Reds"-Trainer Jürgen Klopp und seine Mannschaft, die in der heimischen Premier League zuletzt drei Niederlagen in Folge kassierten und nur auf dem sechsten Platz rangieren, befreiten sich durch den Erfolg auf internationalem Terrain zumindest ein wenig aus der Krise.

Anzeige

Die Briten, bei denen Schalke-Leihgabe Ozan Kabak und der ehemalige Bayern-Stratege Thiago in der Startelf standen, profitierten bei ihren Treffern von Patzern der Sachsen. Zunächst bediente Marcel Sabitzer den heranstürmenden Mo Salah mit einem haarsträubenden Fehlpass und ebnete dem Ägypter damit den Weg zur Führung (53.). Kurz darauf schätzte Nordi Mukiele einen langen Pass von Curtis Jones falsch ein und musste Sadio Mané entwischen lassen. Liverpools Stürmer ließ Peter Gulacsi im RB-Tor keine Chance (58.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Dabei war Leipzig der bessere Start in die Partie gelungen. Dani Olmo setzte einen Flugkopfball an den Pfosten (5.) und schien damit früh zu verdeutlichen, dass auf Liverpool eine harte Probe warten würde. Doch Klopps Team ließ sich nicht beeindrucken, kam zunehmend besser ins Spiel und hatte bald erste Chancen. Zählbares sprang aber erst nach der Pause und den Patzern von Sabitzer und Mukiele heraus.

FC Barcelona - Paris St. Germain 1:4 (1:1)

Dank Superstar Kylian Mbappé hat sich Paris St. Germain eine glänzende Ausgangsposition im Kampf um den Viertelfinaleinzug erspielt. Der französische Nationalspieler führte seine Mannschaft mit einem Dreierpack (32., 65. und 85.) zu einem 4:1 (1:1) beim FC Barcelona und war somit maßgeblich daran beteiligt, dass PSG schon vor dem zweiten Duell mit den Katalanen am 10. März mehr als intensive Gedanken an die nächste Runde aufwenden kann. Den vierten Treffer für den Vorjahresfinalisten, der nach der Entlassung von Thomas Tuchel im vergangenen Dezember erstmals auf europäischen Parkett von Mauricio Pochettino betreut wurde, erzielte Moise Kean (70.).

Barcelona war durch einen Foulelfmeter von Lionel Messi, der im Rückspiel seine möglicherweise letzte Champions-League-Partie im Barca-Trikot bestreiten könnte, in Führung gegangen (27.). Insgesamt hatten das Team um Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen dem Kontrahenten aus Frankreich aber viel zu wenig entgegenzusetzen.