29. Juli 2020 / 08:08 Uhr

RB Leipzigs Halstenberg: "Tottenham-Spiele bleiben für immer"

RB Leipzigs Halstenberg: "Tottenham-Spiele bleiben für immer"

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Im SPORTBUZZER-Interview spricht RB-Profi Marcel Halstenberg unter anderem über die anstehende Champions-League-Aufgabe gegen Atletico.
Im SPORTBUZZER-Interview spricht RB-Profi Marcel Halstenberg unter anderem über die anstehende Champions-League-Aufgabe gegen Atletico. © imago images/PA Images
Anzeige

Defensivakteur Marcel Halstenberg von RB Leipzig hat im SPORTBUZZER-Interview auf seinen persönlichen Höhepunkt der vergangenen Saison zurückgeblickt. Der 28-Jährige hofft auf ein weiteres Highlight im Champions-League-Duell gegen Atletico Madrid am 13. August in Lissabon.

Anzeige
Anzeige

Wenn es hinten wehtut, soll man vorne und auch sonst aufhören. Geht im vorliegenden Fall nicht, Marcel Halstenbergs Reißen im Rücken wird mit individuellem Training und physiotherapeutischem Allerlei begegnet. Daher kann er am Donnerstag (16 Uhr) nicht im ersten Testspiel gegen den VfL Wolfsburg auflaufen. Der Nationalspieler, 28, der in seine sechste Saison als RB-Profi geht, spricht über Rückenprobleme, Töchterchen Evelyn (1), Platz drei in der Liga, das Champions-League-Trainerduell Julian Nagelsmann gegen Diego Simeone am 13. August (21 Uhr) in Lissabon, Tristesse bei seinen Ex-Klubs Hannover 96 und FC St. Pauli und den Abgang von Timo Werner.

SPORTBUZZER: Wie ist das werte Befinden, Herr Halstenberg?

Marcel Halstenberg: Der Rücken macht zwar gerade ein bisschen Probleme, deshalb trete ich im Moment im Training ein wenig kürzer. Sonst ist aber alles bestens.

Timo Werner hat sich mit einem Essen bei der Mannschaft verabschiedet. Wurden alle satt?

Ja, Timo ist zwar Schwabe und steht wie alle Schwaben zu seiner Sparsamkeit, aber da hat er sich nicht lumpen lassen.

Was werden Sie besonders vermissen?

Den Fußballer Timo Werner und seine unglaubliche Quote kann man nicht eins zu eins ersetzen, das werden wir als Team hinbekommen. Nicht vermissen werde ich die Laufduelle im Training mit ihm. Wenn Timo losrennt, denkt man, dass man steht. Auch sonst ist er ein Super-Typ, immer lustig – auch vor und in großen Spielen immer cool.

Der sich beim FC Chelsea in der Premier League durchsetzen wird?

Davon gehe ich aus. Frank Lampard wollte ihn unbedingt, setzt auf ihn. Ich wünsche ihm auf jeden Fall nur das Beste.

DURCHKLICKEN: RB Leipzig in der Champions League

13.09.2017: Endlich ist es soweit. RB Leipzig gibt gegen den AS Monaco sein Debüt in der Champions League und schlägt sich am historischen ersten Abend wacker. Zur Galerie
13.09.2017: Endlich ist es soweit. RB Leipzig gibt gegen den AS Monaco sein Debüt in der Champions League und schlägt sich am historischen ersten Abend wacker. ©

Wie haben Sie den coronabedingten Zugewinn an Freizeit erlebt und verbracht?

Bei uns wurde es nie langweilig, unser Töchterchen Evelyn hält meine Frau (Franziska; Red.) und mich auf Trab. Die Kleine ist am Freitag ein Jahr alt geworden. So ein Kind ist wirklich das Schönste auf der Welt. Aber Eltern kennen das: Es kann auch ganz schön anstrengend sein. Wenn es einen positiven Aspekt von Corona gab, dann war es der Umstand, dass ich viel öfter als sonst zu Hause war und mich um meine Familie kümmern konnte.

Der Gehaltsverzicht ...

... war für mich und uns als Mannschaft selbstverständlich. Auch und vor allem, um unseren Arbeitskollegen, die nicht Fußball spielen, zu helfen. Viele unserer Spieler haben sich an weiteren Aktionen beteiligt.

Platz drei hinter Bayern und Dortmund. Wie einverstanden sind Sie mit der Bundesliga-Saison?

Auch wenn der Abstand zu den Bayern hinten raus etwas zu groß wurde, können wir zufrieden sein. Wir haben uns fußballerisch deutlich verbessert, aber zu oft unentschieden gespielt. Es war mehr drin.

Julian Nagelsmann hat Sie zum Innenverteidiger gemacht. Da läuft man weniger, oder?

Ich komme auch dort auf meine elf Kilometer. Wahr ist aber, dass man weniger intensive Läufe hat als auf dem Flügel. Man muss immer online sein, darf sich beim Spielaufbau und beim Stellungsspiel keinen Fehler erlauben. Und ich sollte bei eigenen Standards mal ab und zu einen reinwuchten, so wie beim 5:0 auf Schalke in der letzten Saison.

Mehr zu RB Leipzig

Was hat Ihnen der Trainer mit auf den Weg in den Urlaub gegeben?

Julian hat uns individuelle Trainingspläne mitgegeben und gesagt, dass noch Luft nach oben ist.

Sie duzen Herrn Nagelsmann?

Ja, ändert aber gar nichts am Respekt gegenüber unserem Trainer.

Was war Ihr bisheriges Saison-Highlight?

Die Spiele gegen Tottenham im Champions-League-Achtelfinale. Diese geile Atmosphäre und die beiden Siege bleiben für immer.

Ihr nächster Gegner beim Finalturnier ist Atletico. Die haben Liverpool ausgeschaltet ...

... und sind natürlich gegen uns favorisiert. Aber in einem Spiel ist alles drin. Auch ein Weiterkommen für uns. Ich freue mich auf Lissabon. An das Stadion haben wir gute Erinnerungen (2:1-Sieg bei Benfica; Red.). Und ich bin gespannt, wie das mit Julian und Diego Simeone klappt. Beide sind ja sehr emotionale Typen.

DURCHKLICKEN: Die aktuellen Vertragslaufzeiten der RB-Profis

(1) Peter Gulacsi: Vertrag bis 30.6.2023 mit Vereinsoption auf ein weiteres Jahr. Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: Vertrag bis 30.6.2023 mit Vereinsoption auf ein weiteres Jahr. ©

Ihre Ex-Klubs Hannover und St. Pauli sind im Zweitliga-Mittelmaß versunken. Bleibt das so?

Hannover hat das Potenzial zur Bundesliga. St. Pauli traue ich mit Timo Schultz einiges zu. Er war mein Trainer bei St. Pauli. Ich habe ihm zum neuen Job gratuliert. Und er hat mich gefragt, ob ich eine neue Herausforderung suche.

Und, suchen Sie?

Meine Herausforderung ist und bleibt RB Leipzig.

Das heißt, Sie könnten sich vorstellen, Ihre Karriere in Leipzig zu beenden?

Ich bin 28, denke keinen Moment über ein Karriereende nach und will mindestens noch fünf Jahre spielen.