02. August 2020 / 18:44 Uhr

RB Leipzig holt Radsport- und Olympia-Arzt Riepenhof als Chef-Mediziner

RB Leipzig holt Radsport- und Olympia-Arzt Riepenhof als Chef-Mediziner

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainingszentrum von RB Leipzig am Cottaweg
RB Leipzig bekommt Verstärkung im Trainingszentrum am Cottaweg. © Christian Eblenkamp
Anzeige

Verstärkung im Staff der Roten Bullen: Neben Mediziner Helge Riepenhof kommt auch Christopher Vivell und wird neuer Chefscout.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat seine medizinische Abteilung verstärkt und zudem einen neuen Chefscout verpflichtet. Wie der Club am Sonntag mitteilte, ist Helge Riepenhof seit dem 20. Juli neuer Direktor für Medizin und Sportwissenschaften bei den Sachsen, die zuletzt mit vielen Langzeitverletzungen zu kämpfen hatten. Der 42-Jährige betreute bisher die deutsche Radsport-Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften und war Mitglied des deutschen Ärzte-Teams bei den Olympischen Spielen in Peking, London und Rio de Janeiro. Zudem arbeitete Riepenhof als Mannschaftsarzt der AS Rom und von Brighton & Hove Albion.

Mehr zu RB Leipzig

Als neuer Leiter des Scoutings kommt Christopher Vivell aus Salzburg nach Leipzig. Der 33-Jährige übernimmt den neuen Posten des Technischen Direktors und wird national und international Trainer und Spieler für Profis und Nachwuchs beobachten. Vor seiner Zeit in Salzburg war Vivell Scout und Videoanalyst in Hoffenheim.

„Diese Veränderung ist notwendig, um den immer komplexer werdenden Anforderungen personell wie administrativ gerecht zu werden und um uns auch hier zukunftssicher aufzustellen“, sagte Vorstandschef Oliver Mintzlaff. Neuer kaufmännischer Leiter Sport wird Medienchef Florian Scholz. dpa